Peugeot Motorcycles bietet mit dem E-Ludix seinen ersten E-Roller an – allerdings bei begrenzter Reichweite. Und ist der Akku leer, hilft Strampeln nichts, muss der Akku geladen werden.

Mal schnell mit dem Roller von Sonnenberg in die Innenstadt. Klar das geht. Wenn man dann weiter nach Biebrich fährt, vielleicht gar nach Eltville möchte, wird es mit dem E-Ludix schwer. Das hilft es nicht, dass die Weiterentwicklung des 50-cm3-Scooters Peugeot Ludix aus den 2000er Jahren leicht, schnell und umweltfreundlich daher kommt. Wer aber ganz genau weiß, dass er nur kurz zur Schule, zur Volkshochschule oder auf die Wilhelmstraße möchte, kann sich getrost auf das Gefährt einlassen. Fünf Gründe sprechen für den neuen elektrischen Roller, der im Spätsommer auf den Markt kommen wird.

Umweltfreundlicherer Antrieb

Der Peugeot e-Ludix wird komplett elektrisch betrieben und stößt während der Fahrt keine Treibhausgase (CO2) aus. Alle, die gerne „längere“ Strecken in der Stadt klimafreundlich zurücklegen, finden mit dem Modell einen umweltfreundlichen Begleiter. Um heute schon an morgen zu denken, können die Batterien, mit denen der Roller angetrieben wird, am Ende ihrer Lebensdauer recycelt und die Materialien bestmöglich wiederverwendet werden. Das schont Ressourcen und die Umwelt.

Starker Motor

Der Motor und das Betriebssystem des Peugeot e-Ludix stammen von Unternehmen Bosch. Sie sind auf dem neuesten Stand der Technik und garantieren hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Bosch hat für den Motor ein System mit vier Fahrmodi entwickelt. Sie lassen sich einfach über den LCD-Bildschirm des Armaturenbretts steuern. Dabei können Fahrer zwischen „Boost“ bis „Cruise“ – von der höchsten Leistung bis zur höchsten Energieeinsparung – wählen. Der Peugeot e-Ludix erreicht dabei bis zu 45 km/h.

Klassiches Design

Mit seinem Retro-Stil der 2000er Jahre und scharfen Linien überzeugt der Peugeot e-Ludix auch Design-Liebhaber. Er ist in vier Farben erhältich: Kunden haben die Wahl zwischen den trendigen Varianten Vivid Carrot und Shiny Teal oder den zeitlosen Farben Serious Black und Innocent White. Der neue City-Look in modernen Farben verpasst dem ikonischen Modell von Peugeot Motocycles ein zeitgemäßes Design.

Leichtes Gewicht

Mit einem Gewicht von 88 Kilogramm ist der Peugeot e-Ludix von Peugeot Motocycles einer der leichtesten Roller auf dem Markt. Er lässt sich sicher handhaben und einfach parken, so ist er für Fahrer jeden Alters ein starker Partner in der Stadt. In Deutschland darf der e-Ludix bereits ab 15 Jahren mit einem Führerschein der Klasse AM gefahren werden.

Austauschbare und tragbare Batterie

Mit seiner austauschbaren 48-Volt-Batterie lässt sich der Peugeot e-Ludix ganz einfach über eine normale 230-Volt-Steckdose aufladen. Die Batterie kann dabei mit einem praktischen Griff zur nächsten Steckdose mitgenommen werden. Fahrer sparen sich so die Suche nach einem geeigneten Stellplatz mit Ladestation. In drei Stunden ist die Batterie zu 80 Prozent aufgeladen, in vier Stunden komplett. Mit voller Ladung erreicht der Peugeot e-Ludix eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern.

Wir sind jedenfalls gespannt. Wenn der Peugeot e-Ludix auf den Markt kommt, werden wir versuchen, diesen für Euch zu testet. Auf einen Wiesbadener Testbericht müsst ihr also noch warten. Ebenso werden wir Euch dann auch sagen, wo ihr den Roller im Handel findet.

Weitere Nachrichten von den Ortsbezirk Schierstein lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Peugot Motorcycles finden Sie hier.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!