Schnitte von einst sind heute Punkte und rücken die Angst vor bösen Narben bei der Schilddrüsen OP ins Abseits. Dank neuer Methoden und endokriner Chirurgie zählen sie zur Vergangenheit. 

Der Fachbereich für Endokrine Chirurgie der DKD Helios Klinik Wiesbaden wurde jetzt von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen OP und Nebenschilddrüsenchirurgie rezertifiziert. Operationen in hoher Fallzahl und die damit einhergehende große Erfahrung der Operateure, die enge Vernetzung mit Experten aus Nuklearmedizin, Endokrinologie sowie weiterer angrenzender Fachgebiete stellen die hohe medizinische Qualität mit niedrigsten Komplikationsraten sicher.

Kompetenzzentrum für Schilddrüsenchirurgie

2016 wurde der Fachbereich für Endokrine Chirurgie erstmals als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert. Der Audit für die erfolgreiche Rezertifizierung fand im Juni 2019 unter der kommissarischen Leiterin des Fachbereichs Antonia Hammer statt. Die erfahrene Chirurgin ist bereits seit 2014 an der DKD Helios Klinik tätig und hatte bereits in der Vergangenheit als leitende Oberärztin die Hälfte der mehr als 500 Operationen pro Jahr durchgeführt.

So gut wie keine Nachwehen

Neben den geforderten Mindestmengen für verschiedene OP-Indikationen sind auch Komplikationsraten ein wesentliches Kriterium für die erfolgreiche Rezertifizierung. So traten in der Gesamtsumme aller Eingriffe seit 2014 an der DKD Helios Klinik Nachblutungen in nur 0,3 Prozent der Fälle auf, dauerhafte Schädigungen der Stimmbänder sogar in unter 0,3 Prozent der Fälle. Die Vorgaben der DGAV unterschreitet die Endokrine Chirurgie der DKD Helios Klinik damit wesentlich. Im Rahmen der verpflichtenden Qualitätssicherung für die Zertifizierung findet eine Dokumentation im StuDoQ-Register statt. Hier zeigt sich im Zeitraum von Mitte 2017 bis Mitte 2018 eine im Vergleich mit anderen teilnehmenden Kliniken deutlich bessere  Rate der direkt-postoperativ beeinträchtigen Stimmbandfunktion.

Qualität ist gestiegen

„Die Konzentration auf ein bestimmtes Behandlungsspektrum in einem hochspezialisierten Zentrum, der damit verbundene Anstieg der Fallzahlen und die dadurch wiederum wachsende Expertise der behandelnden Ärzte und des Pflegepersonals führt – wie jüngst der „Faktencheck Krankenhausstruktur“ der Bertelsmann Stiftung belegt – zu einer höheren medizinischen Qualität, einer besseren Patientenversorgung und niedrigeren Komplikationsraten. Wir sind sehr stolz, dass wir diese Strukturen in unserem Haus schon heute vorhalten und sich unsere Patienten und ihre behandelnden Ärzte auf unsere Behandlungsqualität verlassen können“, so das Fazit von Prof. Dr. Till Sprenger, Ärztlicher Direktor der DKD Helios Klinik Wiesbaden.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Bierstadt lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der DKD Kliniken finden Sie unter www.helios-gesundheit.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!