Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Lesung: Gabriele von Arnim stellt ihr Buch „Das Leben ist ein vorübergehender Zustand“ vor

„Das Leben ist ein vorübergehender Zustand“

Es gibt Bücher, die lösen Glücksgefühle aus. „Das Leben ist ein vorübergehender Zustand“ ist so eines: man bekommt ein Schicksal von ungeheurer Tragweite in einer Sprache und reflektierten Wiedergabe erzählt. Am 29. September stellt die Autorin ihr Buch in der Mauritius-Mediathek vor.,

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

„Ein erschütterndes Buch, aber es ist eine heilsame, eine befreiende Erschütterung, eine hilfreiche, mit der man deutlich weiter kommt als mit aller wohltuenden Erträglichkeit.“ – Sten Nadolny

Der Beginn der Liebe, hat der französische Philosoph Alain Badiou einmal gesagt, sei die Überwindung einer Unmöglichkeit. Auch davon erzählt Gabriele von Arnim in ihrem Buch Das Leben ist ein vorübergehender Zustand. Von einem kurzen Moment, der alles verändert.

Mauritius-Mediathek, kurz gefasst

Lesung – Das Leben ist ein vorübergehender Zustand
Wann: Mittwoch, 29. September 2021, von 19:30 bis 20:30 Uhr
Wo: Mauritius-Mediathek, Hochstättenstraße 6-10, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 8,00 Euro, 5,00 Euro ermäßigt für Schüler/innen, Studenten/innen, Auszubildende

Es gibt keine Abendkasse. Bei einem Ausfall der Veranstaltung vor Ort findet die Lesung im Livestream statt. Tickets für 5 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr unter www.reservix.de.

Ein Schlaganfall, zehn Tage später der zweite, haben ihren Mann aus allem herauskatapultiert, was er bis dahin gelebt hatte. Und aus ihr wird die Frau des Kranken. Wie liebt und hütet man einen Mann, der an dem Tag zusammenbricht, an dem man ihm gesagt hat, man könne nicht mehr leben mit ihm? Wie schafft man die Balance, in der Krankheit zu sein und im Leben zu bleiben? Gabriele von Arnim beschreibt in ihrem Buch, wie schmal der Grat ist zwischen Fürsorge und Übergriffigkeit, Zuwendung und Herrschsucht.

„Bitte lesen Sie dieses Buch! Es gibt so kluge, bestechende Antworten auf Fragen, die uns früher oder später alle einmal umtreiben. Wie viel Verantwortung schulden wir den Menschen, die wir lieben?“ – Daniel Schreiber

Von Arnim beschreibt in ihrem autobiographisches Buch, durchzogen von Tagebucheinträgen und Erinnerungen, ungeschönt und aufrichtig die letzten zehn Jahre im Leben ihres Mannes, der, von zwei Schlaganfällen gezeichnet, über Nacht zum Pflegefall wird. Auch die Autorin selbst muss sich erst mit der neuen, herausfordernden Situation arrangieren und ihre neue Rolle finden. Dabei geht es stets um die schmalen Grade zwischen Aufopferung und Abstand, Fürsorge und Übergriffigkeit und letztendlich zwischen Leben und Tod.

Zur Person Gabriele von Arnim

Sie ist 1946 in Hamburg geboren, und arbeitet als freie Journalistin und Schriftstellerin. Ihre Texte erschienen unter anderem in Die ZEIT oder der Süddeutschen Zeitung, für arte und den SWR war sie als Moderatorin tätig. Das Leben ist ein vorübergehender Zustand stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Bild oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Einen Überblick über das offizielle Online-Medienangebot der Stadt erhalten Sie auf www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.