10.000 Menschen waren es 2018. Wie viele es in diesem Jahr werden, ist schwer zu sagen. Die Organisatoren des CleanUp Day hoffen auf über 20.000 Helfer entlang des Rheins.

Kaputte Schuhe, Autoreifen, Ölkanister, Fahrräder, Teppiche und jede Menge Plastik – übers Jahr gesehen sammelt sich an den Ufern deutscher Flüsse tonnenweise Müll an und dieser bleibt einfach liegen. Darum gilt: CleanUp.

Rhine CleanUp, kurz gefasst

Den Rhein vom Müll befreien – von der Quelle bis zur Mündung
Wann: Samstag, 14. September 2019, ab 9:00 Uhr
Wo: Rheinufer in Wiesbaden Biebrich und Schierstein

Es kann natürlich auch an allen anderen Stellen des Rheinufers Müll gesammelt werden.

Die Organisatoren der Aktion Rhine CleanUp Day möchten im September auch in diesem Jahr wieder den CleanUp Day durchführen und damit das Bewusstsein Schärfen, Müll nicht achtlos wegzuwerfen.

Rhine CleanUp Day

Im vergangenen Jahr war das besonders Effektiv. Das Niedrigwasser des Rheins führte dazu, dass sehr viel Unrat am Ufer zum Vorschein kam. Allein in Wiesbaden, zwischen Biebrich und Schierstein, wurde containerweise Müll am Ufer gesammelt. Rund 150 freiwillige Helfer beteiligten sich an der letztjährigen Reinigungsaktion. Nicht nur allerlei Altmetall wurde eingesammelt. Glasflaschen, Autoreifen, Einkaufwagen, ein Tresor, aber auch Treibholz wurde entsorgt. Feuerwehr und Wasserrettung, lokale Wassersportvereine und sehr viele Freiwillige nahmen an der Uferreinigung teil. Erstaunt waren die Helfer auch über die Flora am Rheinufer. Durch das besonders gute Wetter und den niedrigen Wasserstand wuchsen an mehreren Stellen sogar Tomatenpflanzen.

Über den River-Cleanup

Die erste von river-cleanup.org organisierte Rheinbereinigung fand am 15. September 2018 statt. An diesem Tag organisierten 5 Länder und über 10 Städte entlang des Rheins eine Bereinigung des Ufers, die Menschen zusammenbringen sollte. Die Ziele der Organisation sind unter anderem das Rheingebiet zu einem sauberen Ort für Mensch und Tier zu machen, die Öffentlichkeit für Umweltverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Umwelt zu sensibilisieren, sowie die  grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen europäischen Ländern zu intensivieren. Nachdem im Jahr 2018 bereits mehr als 10.000 Freiwillige bei der Uferreinigung mitgeholfen haben, erhoffen sich die Organisatoren in diesem Jahr eine noch höhere Beteiligung. Eine Teilnehmerzahl von mehr als 20.000 Menschen entlang des Rheins wäre wünschenswert.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!