Aktuell fehlen in Dotzheim 150 Krippen- und 192 Elementarplätze. Die neue Kita „Am Hang“ der Känguru Kindertagesstätten Wiesbaden GmbH fängt das Manko nicht gänzlich auf, federt den Fehlbedarf jedoch ab.

Der Bedarf nach verfügbaren und geeigneten Flächen – ob für Wohnungen, Kitas oder soziale Einrichtungen – ist nach wie vor hoch. Mitunter macht diese Knappheit aber auch erfinderisch: so ist Wohnen über einem Supermarkt mittlerweile bereits in vielen Städten ein gängiges Konzept. Dieses Modell hätte auch in Dotzheim umgesetzt werden können, aber dank Manuela Haas, Leiterin Filialentwicklung bei ALDI, kam es anders: Sie ist selbst Mutter und hat als Wiesbadener Neubürgerin vor einigen Jahren selbst erfahren, wie schwierig es ist, einen Kita-Platz zu bekommen. So reifte die Idee und ihre Initiative fand offene Ohren im Amt für Soziale Arbeit – für die Kita „Am Hang“.

„Die Schaffung von Kindertagesstättenplätzen als Teil einer Gewerbeimmobilie ist sicherlich nicht üblich, aber nach Abwägung und unter Würdigung der konzeptionellen Umsetzung haben alle Fachleute der Abteilung Kindertagesstätten im Amt für Soziale Arbeit zugestimmt.“ – Christoph Manjura, Sozialdezernent

Wer eine Gewerbe-Immobilie auch als Kindertagesstätte nutzen möchte, stellt erst einmal ungewöhnlichen Aufgaben. Schließlich stellt die Raum-und Gebäudekonzeption eine besondere Herausforderung an die pädagogische Arbeit dar: Wiesbaden ist froh mit der gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Wiesbaden GmbH, die zur IFB – Familie gehört, einen in der Stadt erfahrenen Träger gefunden zu haben, der in Wiesbaden nun mittlerweile fünf Kindertagesstätten mit Förderung durch die Stadt Wiesbaden betreibt.

„Aktuell entsteht im Schelmengraben eine weitere Kita mit 90 Plätzen in Trägerschaft des Kinderschutzbundes, die Anfang 2023 in Betrieb gehen wird. Auch für Kohlheck ist eine fünfgruppige Kita mit 80 zusätzlichen Kita-Plätzen geplant.“ – Christoph Manjura, Sozialdezernent

Nach dem Spatenstich am 4. August 2020 konnte die neue, dreigruppige Einrichtung für 50 Kinder (eine Krippe-, zwei Elementargruppen), in Trägerschaft der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Wiesbaden GmbH, zum 1. November ihren Betrieb aufnehmen und somit die Versorgungssituation in Dotzheim weiter verbessern und die Lücke an benötigten Plätzen ein Stück weit schließen, denn gemäß des Berichts Tagesbetreuung für Kinder 2020/2021“ fehl(t)en im Ortsbezirk aktuell 150 Krippen- und 192 Elementarplätze. Mit Blickrichtung Schelmengraben und den weiteren Plätzen blickt Manjura abschließend positiv gesonnen auf weitere Projekte im Stadtteil Dotzheim.

Faktencheck

Stadtteil: Dotzheim-Kohlheck
Am Hang 15
65199 Wiesbaden

Telefon 0611-44599267
E-Mail christine.hockifb-stiftungde
Internet www.kaenguru-wiesbaden.de

Träger
Sonstige Freie Träger
Telefon 0611-44599267
E-Mail sandra.schmitzifb-stiftungde

Mit dem ÖPNV und den Linien  4,14,17 angebunden.

Bild oben ©2021 LH Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Dotzheim lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Känguru Kindertagesstätten finden Sie unter www.kaenguru-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!