Mit harter Defense haben beide Seiten daran gearbeitet, einfache Würfe zu vereiteln. Am Ende waren es Kleinigkeiten, die in Hannover den Sieg vereitelten.

Das Spiel startete mit der erwarteten Intensität. Sowohl die Hannover United als auch die Gäste aus Wiesbaden schenkten sich keinen Zentimeter Raum. Die Punktekonten beider Mannschaften folgten dicht auf dicht, und es ging fast wie im Tennis hin und her. Niemand schaffte es, sich einen anhaltenden Vorsprung zu verschaffen. Den Rhinozerossen gelang es am Ende der ersten zehn Minuten minimal die Nase vorn zu haben: 16:20.

Rollstuhlbasketball, kurz gefasst

United Hannover und die Rhine River Rhinos, 72:65
Spielverlauf – 16:20 | 21:11 | 17:21 | 18:13

Für die Rhinos spielten und punkteten: Arinn Young (18 Punkte), Louis Hardouin (15), Chayse Wolf (13), Gijs Even (12), Mojtaba Kamali (3), Christopher Huber und Jim Palmer (jeweils 2) und Nicola Damiano.

Die Füchse ließen sich von Rückstand nicht einschüchtern und zeigten Zähne. Punkt für Punkt arbeiteten sie sich im engen Schlagabtausch wieder zurück und zwangen die Dickhäuter zu vielen liegen gelassenen Würfen. Es war das schwächste Viertel der Wiesbadener Rollstuhlbasketballer, die mit noch 4:46 auf der Uhr die Führung zum ersten Mal wieder abgeben mussten. Ein 9-Punkte-Lauf der Hausherren zum Ende des Viertels sorgte für den Puffer zur Halbzeit: 37:31 nach zwanzig gespielten Minuten.

„Wir wussten, dass Hannover ein schwerer Gegner werden wird, gegen den wir 40 Minuten alles geben müssen. Das Spiel hat nicht so geendet wie wir es uns erhofft haben, aber wir haben tollen Teambasketball gespielt und Momente von dem Team gezeigt, das wir sein können.“ – Chayse Wolf

Die Rhine River Rhinos wären allerdings nicht sie selbst gewesen, wenn sie nun die Köpfe in den Sand gestckt hätten. Mit Ehrgeiz und starkem Teambasketball kämpften sie sich nach der Pause in einer packenden Aufholjagd wieder an den Vorsprung von Hannover United heran. Es dauerte nur dreieinhalb Minuten bis die Führung wieder auf Wiesbadener Seite war und sich der wilde Punkte Pingpong fortsetzte. Der letzte Angriff des Viertels gehörteUnited und damit die Führung hauchdünn den Gastgebern: 54:52 nach dreißig Minuten.

„Wir wissen, dass genug in uns steckt um unsere Spiele noch enger zu gestalten und freuen uns jetzt auf die nächste Herausforderung mit dem RSV Lahn-Dill nächste Woche.“ – Lucas Warburton

Die Fans in der Halle und an den Bildschirmen konnten weiter nicht aufatmen. Auch die letzten zehn Minuten haben spannend begonnen. Weise Basketballkenner wissen: Ein Spiel wird über die Defense gewonnen. Genau das bewiesen beide Teams lang und zwangen sich gegenseitig in schwierige Würfe. So vergingen teilweise bis zu zwei Minuten ohne Korberfolg. Mit noch zwei Minuten auf der Uhr – 65:65 – schien alles möglich. Dann entglitt den Dickhäutern das Spiel, was United gekonnt und eiskalt ausnutzte. So konnten sie sich mit einem 7-Punkte-Lauf in den letzten zwei Minuten als abgezocktere Mannschaft absetzen, den Sieg einfahren und damit die Punkte in Hannover behalten.

„Natürlich hätte ich mir für unsere Mannschaft gewünscht, dass sie zwei Punkte aus Hannover mit nach Hause nimmt. Das wäre auch nicht unverdient gewesen. Allerdings haben wir in der Schlussphase nicht die Gelegenheit genutzt, den Vorsprung mit einfachen Aktionen zu vergrößern.“ – Mirko Korder

Für die Rhine River Rhinos gilt es nun diese äußerst bittere Niederlage schnell abzuschütteln, Fehler zu analysieren und nach vorn zu blicken. Bereits am nächsten Samstag wartet der nächste harte Gegner auf die Dickhäuter. Die Rhinos dürften dabei im Gegensatz zum Spiel in Hannover auf ihre Fans in Wiesbaden im Rücken – und einer großen Kulisse in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit vertrauen, wenn der RSV Lahn-Dill zum Hessenderby zu Gast ist

Ausblick

Am kommenden Samstag erwarten die Rhine River Rhinos den RSV Lahn-Dill zum Hessenderby. Das Spitzenspiel findet abweichend nicht in Klarenthal, sondern im Herzen von Wiesbaden statt. Hochball in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit ist um 17:00 Uhr.

Ergebnisse, 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga, 5. Spieltag

Datum Heim Gast Ergebnis
 23.10.2022 15:00 Hot Rolling Bears BBC Münsterland 30:87
 22.10.2022 19:30 RSV Lahn-Dill RBC Köln 99ers 69:45
 22.10.2022 18:00 ING Skywheelers RSB Thuringia Bulls 52:85
 22.10.2022 18:00 Hannover United Rhine River Rhinos Wiesbaden 72:65
 22.10.2022 18:00 Doneck Dolphins Trier BG Baskets Hamburg 61:49

Tabelle, 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga, 5. Spieltag

# Name Spiele W/L

Pkte
Körbe Diff.
1 RSB Thuringia Bulls 5 5/0 10 485 : 211 274
2 RSV Lahn-Dill 5 5/0 10 373 : 242 131
3 Hannover United 5 4/1 8 338 : 275 63
4 Rhine River Rhinos Wiesbaden 5 3/2 6 339 : 344 -5
5 BBC Münsterland 5 3/2 6 267 : 259 8
6 Doneck Dolphins Trier 6 3/2 6 431 : 399 32
7 ING Skywheelers 5 2/3 4 283 : 340 -57
8 RBC Köln 99ers 6 1/5 1 274 : 362 -88
9 Hot Rolling Bears 4 0/4 0 131 : 368 -237
10 BG Baskets Hamburg 6 0/6 0 320 : 441 -121

Foto oben ©2022 Steffie Wunderl

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarental lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finde Sie unter rhine-river-rhinos.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!