In der Wasserstadt Wiesbaden fließen viele Bäche unterirdisch. Das soll sich ändern. Nach der Sommerpause kommt der Belzbach an Licht.

Noch fließt der Belzbach in seinem engen Steinkorsett starr und unansehnlich durch Doztheim am Rand des neuen „Haus der Vereine“ vorbei. „Doch schon bald soll das Gewässer naturnah umgestaltet und von auentypischen Gehölzen begleitet werden“, erklärte Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol, als er am Dienstag den Fördergeldbescheid persönlich überreicht bekam.

Das Land übernimmt 298.000 Euro

Überbracht wurde der Fördergeldbescheid des Hessischen Umweltministeriums von Staatssekretärin Beatrix Tappeser. Sie übergab Kowol im Rahmen eines Vor-Ort-Termins  den Bescheid, welcher der Stadt 85 Prozent der Gesamtkosten des Projekts aus Landesmitteln zusichert. Für die übrigen 62.000 Euro, der veranschlagten 360.000 Euro, bringt die Stadt Wiesbaden auf.

Festgesetzt im Bebauungsplan

Bereits im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens legte der Ortsbeirat Dotzheim Wert auf eine naturnahe Gestaltung und Integration des Belzbaches. So wurde die Maßnahme als Renaturierungsfläche im derzeit gültigen Bebauungsplan „Im Wiesengrund-Bürgerheim Dotzheim“ festgesetzt. Mit dem Zugewinn an Raum soll der Belzbach schneller regenerieren und zugleich das Landschaftsbild im Belzbachtal verbessern.

„Die Bepflanzung des Ufers sowie ein variables Gewässerprofil sollen dem Bach ein dynamisches Erscheinungsbild verleihen, zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bieten und im Einklang mit der angrenzenden Bebauung stehen.“ – Kathrin Hartfiel,Umweltamt

Das Konzept für die ökologische Aufwertung des Baches auf einer Länge von 180 Metern wurde vom städtischen Umweltamt erarbeitet. Es sieht einen zehn Meter breiten Uferstreifen auf der Nordseite des Gewässers vor. Derzeit ist die Sohle des Belzbaches befestigt und auf beiden Seiten mit einer eineinhalb Meter hohen Ufermauer eingefasst. Das Vorhaben wurde mit dem Regierungspräsidium Darmstadt abgestimmt, das auch die Förderfähigkeit und die Einhaltung der Kriterien der europäischen Wasserrahmenrichtlinie feststellte.

Ausschreibung nach der Sommerpause

Nach der Sommerpause wird die Baumaßnahme ausgeschrieben und die Umsetzung beauftragt. „Das Belzbachprojekt ist nur eines von vielen vorangegangenen Projekten in Wiesbaden, das mit Hilfe von hessischen Fördergeldern realisiert werden kann. Bereits erfolgreich abgeschlossen wurden etwa Maßnahmen am Wickerbach, Rambach und Mosbach“, so Kowol abschließend.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!