Unbefestigte Teppiche und auch Brückenläufer werden schnell zu einer unbedachten Unfallquelle. Dies zu erkennen und entsprechende Fall Prophylaxen zu schaffen liegt Wilfried Wagner am Herzen.

Die beste Vorbeuge und Sturzprophylaxe für Senioren ist es, Körperlich und geistig rege zu bleiben. Wer geistig fit ist, bleibt auch im Alltag aufmerksamer, sieht oder bemerkt bereits im Vorfeld wo Gefahrenpotenziale lauern. Wenn jetzt noch das Fallen als solches gelernt wird…

Barrierefreies Wohnen, kurz gefasst

Fallen will gelernt sein Sturzprophylaxe in der Musterausstellung Belle Wi
Wann: Mittwoch, 29. Mai 2019, 15:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Zentrum Sauerland, Föhrer Straße 74, 65199 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: frei

Ziel der Sturzprophylaxe ist es, frühzeitig Risiken zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, denn Sturzprophylaxe heißt so viel wie körperliche Voraussetzungen zu schaffen, um einen Sturz nach Möglichkeit zu vermeiden. Dazu gehört die Schulung der Beweglichkeit von Gelenken. Die Kräftigung der Muskulatur steht im Mittelpunkt sowie die gezielte Reaktion des Gleichgewichtssinnes zur Vermeidung von Stürzen. Und ganz wichtig ist auch immer wieder die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen im Alltag.

Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Nähere Informationen gibt es unter Telefon (0611)  312885 oder 313890 und per E-Mail an Belle-Wi@wiesbaden.de. ©2019 Rainer Sturm / pixelio.de

Weitere Nachreichten aus dem Ortsbezirk Sauerland lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Beratungszentrums Sauerland finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!