1982 als Idee geboren, zeigte sich Wiesbadens Apothekerschaft von der Vision überzeugt – ein Jahr existierte ein Detailplan und 1984 der Garten.

Im Apothekergarten Wiesbaden sind eine Vielzahl medizinisch genutzte Bäume, Sträucher und Kräuter vertreten. Will man sie alle mit einem Begriff zusammenfassen, spricht man von Arzneipflanzen. Zu unpräzise ist der Begriff Heilkräuter. Zu ungenau, wenn man bedenkt, dass  Kräuter verholzen.

Apothekergarten, kurz gefasst

Exkursion und Führung – „Mit-Gift“
Wann: Samstg, 26. Mai 2018,  14 bis 15.30
Wo: Apothekergarten Wiesbaden, Aukammallee 39, 65191 Wiesbaden
Kosten: 5,00 Euro

Auch werden Beschwerden durch den Einsatz von Kräutern nicht immer vollkommen geheilt. Häufig wird nur eine Linderung des Leidens erreicht. Und lindern ist ungleich heilen. Mehr dazu erfahren die Besucher der Führung am Samstag, 26. Ma. Die besonderen Themenführung steht unter dem Titel „Mit-Gift“. Dabei stellt Gärtnerin und Heilpraktikerin Petra Schnöde Gewächse vor, die, je nach Dosis, heilsam oder gefährlich sind.

Anmeldung

Es wird ein Teilnahmebetrag von fünf Euro erhoben. Um Anmeldung im Umweltladen, Telefon (0611) 313600 wird gebeten. Die Führung findet im Rahmen der Ausstellung „Verteufelt – Verlockend – Verflixt – Giftpflanzen gefährlich und heilsam“ statt.

Kräuter, Heilpflanzen … mehr  hier. Außerdem im Internet auf der Webseite des Apothekergarten.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!