„… die Handschrift vom Kind, wenn es das erste Mal Mamma schreibt, auf einen Anhänger gravieren und dem Papa im Dezember zu Weihnachten schenken.“

Geboren in Wiesbaden, als Austauschschülerin nach Kanada gegangen, kehrt Verena Kraus nach Wiesbaden zurück, um hier an der Gutenbergschule ihr Abitur zu machen. Nach der Schule zieht es Kraus an die Business School in Wiesbaden, wo sie Insurance und Finance studiert. Die Kreativität kam ihr dort allerdings zu kurz. Noch während des Studium entschließt sie sich mit ihrer Geschäftspartnerin dazu, sich selbstständig. Obzwar sie einen sicheren Job bei der Bank hatte, entschließt sie sich mit Alexandra dazu, die schwarzen Zahlen gegen etwas mit Glitzer einzutauschen. 2013 gründen die beiden Luxusperle.
Verena Kraus ist ein Familienmensch. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und liebt ihren Hund Leika, der auch schon mal mit im Laden ist – am liebsten zusammen mit ihrer kleinen Tochter. Dezember

Verena Kraus, Geschäftsinhaberin von Luxusperle

(Fortsetzung) Weihnachten im Walde

Wenn nur jemand käme, den ich ärgern könnte…

Die Spinne brauchte nicht lange zu warten, da kam der kleine süße Hoppelmann. Hihi, rief sie. Da kommt ja der Hase, der Angsthase. Hoppelmann machte Männchen, wackelte mit den Löffelchen und kuckte die Spinne ernsthaft an. Ein Hase bin ich, Spinne, aber kein Angsthase mehr. Ich habe gelernt, auf eigenen Füßen zu stehen. Gras und Kräuter sind selten geworden und schmecken nicht mehr so gut wie im Sommer.Wenn ich aber fleißig umherspringe, finde ich doch noch genug, um meinen Hunger zu stillen. Und ich weiß einen Garten, da gibt es wunderschönen Kohl. Sogar dahin wage ich mich manchmal. Deshalb darfst du mich nicht mehr Angsthase nennen!

Das darf ich nicht tun.

Die böse Spinne hörte gar nicht richtig zu. Sie hatte einen einen Plan gesponnen, wie sie dem Hasen einen Streich spielen wollte. Mit falscher Freundlichkeit sagte sie: Sei nur nicht gleich beleidigt, Hoppelmann. Es war ja nur ein Scherz! Aber warum willst du armer kleiner Hase im fremden Kohlgarten dein Leben aufs Spiel setzen. Hier in der Hütte kannst du alles in Hülle und Fülle haben? Es ist niemand zuhause. Die Türe ist offen. Geh hinein und friss dich satt!Nein, entgegnete Hoppelmann. Das darf ich nicht tun. Zwerg Knurz hat gesagt, wenn ich in Not bin, solle ich kommen – aber Not leide ich noch nicht. Damit wollte er weiter springen.

…, endlich mal ein Spaß

Die Spinne aber rief ihn zurück. Halt, Hoppelmann, nicht so eilig. Überleg dir doch, warum sollst du im kalten Wald bei der Futtersuche an den Pfoten frieren, wenn du es hier so bequem und warm haben kannst. Und dann beschrieb sie dem Hasen all die Herrlichkeiten, die im Zwergenhaus aufgehäuft waren. Hoppelmann wackelte bald vor Appetit mit Schnäuzchen und Nase. Schließlich meinte er, ein wenig probieren, kann ja nicht schaden. Mit der Vorderpfote schob er die Tür auf und schlüpfte hinein. Hihi, endlich mal ein Spaß! kicherte die Spinne, denn sie sah von Ferne Frau Knorra mit ihrer Holzlast zurückkehren. Als die Zwergenfrau herangekommen war, wunderte sie sich, dass die Tür so weit offen stand…

(Fortsetzung)

Einkaufsgutscheine für das Luisenforum gewinnen

Zusammen mit dem Luisenforum verlost Wiesbaden lebt! im Dezember Einkaufsgutscheine  im Wert von 600 Euro. Um an einen der 24 Gutscheine unseres Adventskalenders zu gelangen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Gerhard Obermayr“ – mit ihrem Namen, Anschrift und der E-Mail-Adresse an gewinnspiel@wiesbaden-lebt.de.
Einsendeschluss ist Samstag, der 13. Dezember 2020, um 24:00 Uhr. Die Gewinner erhalten den Gutschein per Post. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Außerdem tragen wir alle Gewinner in den Newsletter von Wiesbaden lebt ein. Wenn Sie das nicht möchten, löschen sie einfach die Mail, die Ihnen zur Bestätigung zugesandte wird. Mit dem Newsletter von Wiesbaden lebt verpassen Sie kein Gewinnspiel mehr.Dezember

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Aktuelle Informationen zum Luisenforum finden Sie unter www.facebook.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!