Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Die Mosburg im Schlosspark Biebrich, Lithografie aus dem Jahr 1850, Gemeinfrei

42. Mosburgfest im Biebricher Schlosspark

Nicht Ende August, sondern Anfang September und endlich wieder findet in diesem Jahr am 2. und 3. September im Grünen das Mosburgfest im Biebricher Schlosspark statt. Offiziell eröffnet wird es am Samstagnachmittag.

Redaktion 1 Jahr vor 2

Biebrichs Vereine stellen sich vor. Ein Fest von Vereinen, ein Fest für Mitglieder und Angehörige. Ein Fest mit familiärem Charakter.

Endlich sagt auch die Arbeitsgemeinschaft Biebricher Vereine und Verbände e. V.. Nach zwei Jahren Zwangspause feiert die AG wieder ihr Mosburgfest rund um den Schlossparkweiher.Wir kennen es ja, startet das Fest eigentlich erst am Samstag, gibt es am Freitagabend das beliebte Pre-Opening.

Mosburgfest, kurz gefasst

Wann: 2. bis 4. September 2022
freitags ab 18:00 Uhr, samstags ab 15:00 Uhr sonntags ab 10:00 Uhr
Wo: Mosburg im Schlosspark Biebrich,
Programm: Freitag 18:00 Uhr Secret Journey; 19:15 Uhr Eröffnungsrede OB Gert-Uwe Mende; 19:30 Uhr Live-Musik mit den Rämlers || Samstag – 15:00 Uhr, Manfred Kessler und das Chapiteau Theater (Walking Act); 15:00 Uhr, Two in a Box; 17:30 Uhr,Don und Lothar;  19:30 Uhr, Live-Musik Sinfonie || Sonntag, 10:00 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst an der Mosburg. 11:30 Uhr Rhein-Main Swingtest; 13:00 Uhr Zauberer Zinnobro; 14:00 Figurentheater Kania; 15:30 Herbert Artus.

Richtig los geht aber erst am Samstag. Biebricher Vereine informieren dann im Schlosspark Biebrich rund um die Moosburg über ihre Aktivitäten. Mit dabei sind die DLRG Biebrich/Amöneburg, der Biebricher Fußballverein 02 e.V.BIG e.V., die  Carnevalgemeinschaft „Fidele Elf“, die Elterninitiative „Die Rübe“, die Freiwillige Feuerwehr/Jugendfeuerwehr Biebrich, das Männer-Quartett, die Wiesbaden/Nassau Chapter, die SPD Biebrich, die evangelische Hoffnungsgemeinde / VdK, der BIG – Biebricher Gewerbeverein e.V.,die Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich, der Lions Club Wiesbaden-Oranien, die Gibber Kerbegesellschaft, der Kulturclub Biebrich / Initiative „Ideen für Biebrich“ und das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Tradition verpflichtet, Mosburgfest

Das Moosburgfest hat in Biebriuch Tradition. Mit dem Fest sollte 1979 die in Vergessenheit geratene und verwahrloste Mosburg ins öffentliche Interesse gerückt werden. So versammelten sich vor 43 Jahren die Freiwillige der Biebricher Feuerwehr und der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft zu einem ersten samstäglichen Arbeitseinsatz an der Mosburg. Sie beseitigten all den Unrat und ebneten den Weg zum ersten von zahlreichen Biebricher Firmen unterstützten Mosburgfest – im September 1979.

Familienfreundlich

Das besondere ist bis heute geblieben. Auch wenn zahlreiche Firmen das Fest unterstützen, steht rund um die Mosburg die Gemeinnützigkeit im Mittelpunkt. Trotz diverser Versuche ist es bis heute keinen Gewerbetreibenden Unternehmen gestattet, sich an dem Fest zu beteiligen. Alle Stände werden ausnahmslos von Vereinsmitgliedern betrieben. Damit hält das Mosburgfest in der von Profit und Umsatzmaximierung geprägten Gesellschaft bis heute an die familienfreundliche Preisgestaltung fest – was bis heute nachhaltig den Flair des Festes ausmacht. Das Fest dient dem Erhalt und der Finanzierung der Restaurierungsarbeiten der Mosburg.

Bild oben © 2018 Lithografie aus dem Jahr 1850, Gemeinfrei

Weitere Nachrichten aus dem Ortsteil Biebrich lesen Sie hier.

Die Internetseite zum Mosburgfest finden Sie unter www.ag-vereine-verbaende-biebrich.de.

 

2 Kommentare

2 Kommentare

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann