Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

Zehn Jahre Akzent-Theater – Feier mit Premiere am 9. März

Premiere und Jubiläumsfeier im Akzent-Theater Wiesbaden am Samstag: „Die Wahrsagerin“, skurrile Komödie mit Theaterchefin Sigrid Siewior in der Hauptrolle!

Redakteur 3 Monaten vor 0

Das Wiesbadener „Akzent-Theater“ von Sigrid Siewior wird zehn Jahre alt. Gefeiert wird am 9. März, – nach der Vorstellung „Die Wahrsagerin”.

Das Akzent Theater in Wiesbaden feiert ein Zehn Jahre voller fesselnder Inszenierungen, berührender Aufführungen und unvergesslicher Momente. Seit seinem Gründungsjahr hat das Theater das kulturelle Leben in der Stadt mit bereichert und dabei zahlreiche Zuschauer in den Bann gezogen. Anlass genug, um mit der Theaterchefin über Katzen, Kunst, Männer und andere Irrtümer zu reden.

Wiesbaden Lebt: 10 Jahre Akzent-Theater – was bedeutet das für dich?
Sigrid Siewior: Viel Arbeit!… und Bestätigung, dass in der doppelten Position als ,,Kreative“ und als ,,Chefa“ man die Sensibilität einer Feder und gleichzeitig die Stärke einer Dampfwalze haben muss!

Wie war das, als du dich entschlossen hast, in Wiesbaden ein Theater zu gründen?
Es war eine emotionale Entscheidung (meine familiären Wurzeln liegen übrigens in Wiesbaden!) und die hatte mit Theater vorerst wenig zu tun. Ich suchte nur einen Unterrichtssaal für Schauspiel, Körpersprache, das weiterzugeben war mein Ziel. Die Räume in der Rheinstraße haben zu mir gesprochen. Die Sonne schien, wir standen im Hinterhof und der Verwalter fragte meinen Mann, ob ich immer so spontan bin, weil: mein Ja kam nach wenigen Minuten!

Du spielst in den meisten Stücken auch selbst. Ist das nicht wahnsinnig anstrengend?
Ja, das werden wir auch mal ändern! Ich habe viele andere Projekte auf Eis gelegt. Das Akzent Theater ist eifersüchtig und denkt, es hat die exklusiven Rechte an meiner Person, es kriegt noch einen Korb von mir! Eine andere Theater -Intendantin sagte mal zu mir, dass ich Glück habe, weil ich auch Schauspielerin bin… Ja, manchmal muss man selbst die ,,Welt“ retten.

Man sieht es deutlich: Lila ist deine Lieblingsfarbe. Wie kommt das denn?
Ganz einfach, es lag in der Familie! Bei meiner Mama war alles im Schrank in verschiedenen Lila Schattierungen mit weiß, bei mir statt weiß eher schwarz. Aber das AT sollte überhaupt nicht Lila lastig sein…Ich hatte einen Dreh und als ich zurückkam, sah ich alles in Lila… Auch die Bühne war Lila! Meine bestellte Bestuhlung war rot!! Es passierte bei Obi, der gute Mann hatte die Farbmischung verwechselt und meine Maler dachten, ich werde mich freuen, weil die Farbe als Entschädigung fast umsonst war!

Du bist ein Multitalent, denn du stattest auch die Bühne selbst aus und sorgst für die Kostüme. Hat dein Tag mehr als 24 Stunden?
Multitasking ist halt wichtig. Organisation. Aber vor allem hasse ich Schlafen, es war schon immer so. Ich regeneriere mich schnell, schlafe sofort ein, weil mein Körper es gerade jetzt braucht. Ich arbeite am besten nachts und im Bett, wie das klingt 🤣 Kostüme, Bühnenbild, Musik, Regie sind für mich eins.

Ein Katzenfan wie du tauscht sich beim Katzenstammtisch auch mit anderen Katzenfreaks aus. Was machen deine Katzen, wenn du im Theater bist?
Das würde mich auch interessieren, aber das sind Jungs der Gattung Faultier. Katzen sind nachtaktiv aber die Einzige die im Hause nachtaktiv ist, bin ich. Der Katzenstammtisch entstand als Gegengewicht zu der ständigen anonymen Internetpräsenz. Wenn die Entwicklung weiter so geht, werden wir uns in ein paar Jahren nur noch Bildchen senden …

Was hast du eigentlich vorher gemacht – am besten die Kurzversion 😉
Kurz-Version ist schwer, weil: ich habe gelebt. Manche sterben und haben nicht gelebt…ich bin um die 20-mal umgezogen, in diversen Städten, eigentlich sogar in diversen Staaten gearbeitet, aber das kann man leicht nachschlagen. Letztens suchte ich was und fand mich in der polnischen Enzyklopädie! Mich interessiert meine Vergangenheit aber überhaupt nicht.

Wie suchst du deine Stücke aus
Der Schauspieler ist die ,,Knetmasse“… Gute Besetzung ist die halbe Miete. Ich lese sehr viel und sehr schnell, das musste ich mir aneignen während meines Literatur/ Philologiestudiums. Man lebt nicht in einer Blase, ich aktualisiere alles, bringe die Handlung oft nach Wiesbaden. Jedes Stück hat eine eigene AT-Version, bis jetzt haben das auch alle Verlage akzeptiert. Ich mag schwarzen Humor, und mich interessieren Stücke, die noch keine Chance hatten. Mit Humor kann man viel Wahrheit vermitteln und wenn man zum Nachdenken noch was nach Hause mitnimmt, ist das prima.

Du hast auch schon selbst ein Stück geschrieben. Hast du da noch mehr vor?
Ich habe nie was vor, es kommt oder auch nicht. Ich schreibe ständig AT-Versionen. „Kleine Eheverbrechen“ entstanden aus zwei Versionen, einer polnischen und deutschen…ich habe mir die besten Sätze rausgepickt!

Was hast du noch für das Wiesbadener Publikum in nächster Zeit parat?
Wir proben schon parallel zur „Wahrsagerin“ ein interessantes Stück, eine Tragikomödie mit einer klassischen Romeo und Julia-Note, am 18 Mai kommt es zur „Geburt“. Es wird schon die dritte Uraufführung hintereinander, es hatte sich so ergeben, weil ich gerade die gewünschte Besetzung habe. Bei uns melden sich viele Schauspieler, leider lässt mich die finanzielle Lage nach der Corona Zeit nicht ganz frei entscheiden. Nicht alle wohnen um die Ecke und das ist oft ein KO- Kriterium. Also an alle Schauspieler aus unserer Region und das ist bestimmt nicht Berlin und Hamburg: Leute! bitte meldet Euch, wir haben noch viel vor und wenn ich die eine oder den anderen sehe, kommt schon die nächste Idee!! (Text ABP)

Foto @2024 Veranstalter

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Akzent Theater finden Sie unter akzent-theater.de

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von