Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Tommie Lee Gray kämpft mit dem Münchner Nationalspieler Sebastian Magenheim um den Rebound. ©2018 Steffie Wunderl

Wiesbadens Rhinos reisen nach Zwickau

Wochen der Wahrheit. Nachdem die Rhine River Rhinos es gegen die Dolphins aus Trier verpasst haben, den Abstand auf die Konkurrenz zu vergrößern, ist das Team von Trainer Marco Hopp in Zwickau bei den BSC Rollis Zwickau gefordert.

Redaktion 6 Jahren vor 0

Topscorer Matthias Güntner musste im Hinspiel krankheitsbedingt aussetzen. Die nicht gemachten Punkte holte er in Zwickau nach.

An das erste Aufeinandertreffen  Mitte November 2017 haben die Kurstädter gute und Erinnerungen. In der Sporthalle Klarenthal gewannen die Hessen das Hinspiel mit 77:65. Beste Korbjäger damals: André Hopp (25 Pkt.) auf Seiten der Wiesbadener und Jan Gans (31 Pkt.) auf Seiten der Zwickauer.Vor dem Spiel am Wochenende rangier Wiesbaden auf Platz vier und Zwickau auf Rang sieben. Vom Papier her …

„Spiele werden zum Großteil im Kopf entschieden. Wir müssen die zuletzt an den Tag gelegt Moral der Zwickauer mit unseren Mitteln brechen.“ – Mirko Korder, Teammanager

Dass sich die Sachsen – nach einem Auf und Ab in 2017 und einem suboptimalen Start ins Jahr 2018 – mental gefangen haben, belegen die Ergebnisse der letzten beiden Partien. Trotz dreier Niederlagen zu Jahresbeginn gegen Hamburg (57:79), München (76:77 nach Verlängerung) und Trier (69:87), bot das Kollektiv von Trainer Marco Förster dem amtierenden Deutschen Meister RSV Lahn-Dill am letzten Samstag lange Zeit die Stirn. Erst nach Verlängerung mussten sich der BSC den Mittelhessen mit 58:63 geschlagen geben.

„Das komplette Team muss an die erste Halbzeit gegen Trier anknüpfen. Dort haben sich alle an den Gameplan des Trainers gehalten und gekämpft.“ – Mirko Korder, Teammanager

Mit vier teils denkbar knappen Pleiten im Rücken bezwangen die Zwickauer dann am Sonntag in einem Nachholspiel des 11. Spieltages den Aufsteiger aus Hannover mit 63:52. Auffälligster Akteur wieder einmal: Jan Gans, dessen Wechsel zum Deutschen Meister RSV Lahn-Dill zur neuen Saison jüngst verlautbart wurde. Der Center netzte schmale 27 Punkte ein und traf drei seiner drei Freiwürfe. Neben dem 4,0-Punkte-Mann wird der sächsische Trupp vom Tschechen Rostislav Pohlmann (4,0 Klassifizierungspunkte | 7,0 Punkte pro Partie), dem deutschen Nationalspieler Frank Oehme (1,0) sowie dem Litauer Vytautas Skucas (4,5 | 15,6 Pkt.) und 2,0-Punkte-Spieler Karlis Gabranovs (9,1 Pkt.) getragen.

Eckdaten zum Spiel

Die Partie der Rhine River Rhinos bei den BSC Rollers Zwickau findet am Samstag, den 17.02.2018, um 15:00 Uhr, in der Sporthalle Mosel (Altenburger Straße 71, 08058 Zwickau) statt.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finden Sie unter rhine-river-rhinos.de.

MerkenMerken

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann