Laufstadt Wiesbaden: 25-Stundenlauf, Neroman, Berg-Classic, Midsummerrun, Wiesbaden Marathon – Läufe für Jedermann, Läufe gesund zu bleiben..

An apple a day keeps the doctor away! Dieses Sprichwort ist berühmt und was es uns vermittelt, ist einleuchtend: Wer auf seine Ernährung achtet, bleibt eher gesund und muss seltener zum Arzt. Das haben viele Wiesbadener für sich erkannt und Verhalten sich entsprechend. Wiesbaden lebt! hat sich verschiedene Stadt-Analysen angesehen und herausgefunden, wie gesundheitsbewusst sich die Bevölkerung verhält.

 76 Prozent der Wiesbadener sportlich

In einer Befragung – befindlich in der letzten Novellierung des Sport-Entwicklungs-Planes (SEP) der Landeshauptstadt Wiesbaden – gaben 76 Prozent der befragten Erwachsenen an, sportlich zu sein. Dieser hohe Prozentsatz sportlicher Mitbürger wurde nur noch von dem sportlicher Kinder und Jugendlicher übertroffen: 86 Prozent hielten sich für sportlich. Damit verfügen die Bürger über ein erhöhtes Interesse an körperlichen Aktivitäten. Glücklicherweise fällt dies mit den Bestrebungen der Stadt zusammen, Wiesbaden in seiner Fitness und dabei gesund zu blieben zu unterstützen.

Joggen gehört zu den drei beliebtesten Sportarten der Wiesbadener

Joggen gehört zu den drei beliebtesten Sportarten der Wiesbadener ©2022 Pixabay.com / manfredrichter

SEP: Stadt will fördern

In der novellierten Ausgabe des SEP stellt die Stadt klar, dass im Rahmen der Initiative Sport kann mehr nicht nur finanziell gefördert werden soll. Demnach umfasst die Förderung auch verwaltungsbezogene, personelle und organisatorische Unterstützung.

Im Fokus der Förderung stehen die rund 250 Sportvereine und -verbände. Doch auch für alle anderen Sportbegeisterten gilt es, mindestens die nötigen Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet: Erhalt und Ausbau der entsprechenden Infrastruktur.

Förderprogramm: Sport zur Integration

Nach der Novellierung des SEP im Jahr 2012 ist viel passiert. Seit dem Jahr 2016 gibt es zum Beispiel die Förderung Sport und Flüchtlinge. Ziel ist es, Einheimische und Geflüchtete mit Hilfe körperlicher Aktivität füreinander zu sensibilisieren. Seit diesem Jahr findet die Förderung unter dem Namen Sport integriert Hessen statt.

Förderung durch Anerkennung

Zur Honorierung sportlicher Leistungen veranstaltet die Stadt Wiesbaden in diesem Jahr wieder die Ehrung erfolgreicher Sportler. Die Feierlichkeiten hierfür werden auf dem Jagdschloss Platte am 19. Juli stattfinden. Geehrt werden die Errungenschaften der Jahre 2020 und 2021. Diese konnten zuvor zur Ehrung angemeldet werden.

Wiesbadener Wandertage 2022

Jeder Schritt macht fit – wer diese Devise teilt, ist bei den Wiesbadener Wandertagen 2022 gut aufgehoben. Während die Stadt in den Jahren 2020 und 2021 die jährliche Tradition pandemiebedingt nicht aufrecht erhalten konnte, findet sie in diesem Jahr wieder statt. Details zu den 53. Wiesbadener Wandertagen finden Sie auf Wiesbaden lebt! oder beim städtischen Sportamt. Wanderungen sind bis in den Oktober geplant.

Förderung durch Information

Auf der Homepage der Stadt Wiesbaden stellt ebendiese weitreichende Informationen zur Verfügung. Darunter sind Neuigkeiten zu Vereinen, Termine und Bilder-Galerien zu städtischen Sportveranstaltungen sowie Kontakt- und Anlauf-Stellen bei weiterem Informations-Bedarf. Übrigens: Wander- und Lauffreudige können Online die besten Routen für die nächste Tour einsehen. Eine hilfreiche Maßnahme, denn laut SEP gehört Laufen zu den drei beliebtesten Freizeitsportarten der Wiesbadener.

Gesundheit durch Sport und Ernährung

Aus einer Stadt-Analyse aus dem Jahr 2011 geht folgendes hervor, dass die Gründe, sich sportlich zu betätigen, vielfältig sind. Am bedeutsamsten seien Gesundheits- und Wohlfühlaspekte, der Spaßfaktor sowie der Wunsch, Ausgleich und Entspannung, Fitness und Kondition zu erreichen (Quelle: WI_Stadtanalyse_Sport_Teil_1-Erwachsene_Bevoelkerung.pdf).

Und auch über die Ernährung bemühen sich die Wiesbadener, ihre Gesundheit zu fördern. Eine Gesundheitsumfrage aus der Stadtanalyse des Jahres 2016 zeigt: 71 Prozent der Befragten gibt an, sich gesund zu ernähren. 34 Prozent gaben an, fast immer gesund und ausgewogen zu essen und weitere 37 Prozent machten die Angabe „oft“.
(Quelle: Stadtanalyse_Ergebnisse_Gesundheitsumfrage__2016-07.pdf)

Passend zur sportlichen Aktivität: In Wiesbaden is(s)t man gesundheitsbewusst. ©2022 Pixabay.com © JerzyGorecki

Passend zur sportlichen Aktivität: In Wiesbaden is(s)t man gesundheitsbewusst. ©2022 Pixabay.com © JerzyGorecki

Die Kombination macht’s

Hier treffen also zwei sehr gesunde Angewohnheiten aufeinander und es ist durchaus sehr erfreulich, dass die Wiesbadener Bevölkerung nicht nur aktiv ist, sondern auch auf eine gesunde Ernährung achtet. Tatsächlich ist es die Kombination aus beidem, die besonders förderlich für die Gesundheit und damit ein langes und beschwerdefreies Leben ist.

Fünf Anlaufstellen

Das Sport-Angebot im Stadt-Gebiet ist sehr reichhaltig. Neben den öffentlich nutzbaren Einrichtungen wie Fitnessstudios und Schwimmbädern, sind in Wiesbaden auch viele Vereine ansässig. Außerdem existieren einige andere Anlaufstellen, die dabei helfen können, fit zu bleiben:

Diät- und Ernährungsberatung St. Josefs-Hospital Wiesbaden
Bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit können Interessierte hier einen Termin vereinbaren.

Stadt Wiesbaden
Auf der Homepage der Stadt gibt es eine Fülle an Informationen zu sportbezogenen Einrichtungen, Veranstaltungen und Vereinen.

meinestadt.de
Diese Suchmaschine kann dabei helfen, Fitnessstudios, Schwimmbäder und andere Sportstätten zu finden.

WISPO e.V.
Dieser Wiesbadener Verein für Sportförderung hat sich zum Ziel gemacht, Vereine und Einzel-Sportler bei ihrem Werdegang zu unterstützen.

Für die körperliche und geistige Gesundheit

In der Pandemie ist es vielen wahrscheinlich noch einmal so richtig bewusst geworden: Nur herumsitzen, macht nicht glücklich. Die, die aufgrund der Bestimmungen nicht mehr am Vereins-Sport teilnehmen konnten, merkten, dass etwas Wichtiges wegbricht; und jene, die plötzlich im Home-Office saßen, sehnten sich plötzlich nach einem körperlichen Ausgleich. Ein toller Ausgleich neben dem HomeOffice sind kleine Hanteln und Gymnastikbänder, mit denen man nach der Arbeit trainieren kann, auch in der Pause hilft es sich zu dehnen und Faszienrollen zur Massage zu nutzen und regeneriert wieder zu arbeiten.

Doch auch außerhalb strenger Kontaktbeschränkungen tut uns Sport enorm gut. Schon ein 60-minütiger Spaziergang kann zu einem besseren Befinden in körperlicher und psychischer Hinsicht führen.

Auch in Bezug auf die Ernährung ist es bei manchem während der Corona-Zeit zu kulinarischen Entgleisungen gekommen. Die Pizza, die bis an die Tür geliefert wird, ist nun mal verlockend, wenn die andere Option ein stressiger Einkauf mit Maske und Abstands-Regeln ist. Doch auch hier ist es unumstößlich: Eine gesunde Ernährung wirkt sich förderlich auf Körper und Psyche aus.

Bild oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr Informationen zu Wiesbaden Sport-Entwicklungs-Planes (SEP) finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!