Das erste Teilstück liegt bereit. Fünf bis zehn Meter wird es in der Stunde zurücklegen. Etwa 130 Meter sind vorgesehen. Bis das erste Teilstück liegt, wird es Abend werden.

Auf der Baustelle der Salzbachtalbrücke geht es voran. Zwischen der letzten Pressekonferenz und der kommenden am 6. September zum Fortgang des Brückeneubaus sind die Pfeiler der Südbrücke fertig gestellt worden. Medienvertreter sind nächsten Dienstag eingeladen, den Vorschub des ersten Teilstücks vor Ort live mitzuerleben. Innerhalb mehreren Stunden wird dabei das 940 Tonnen schwere und 78 Meter lange erste Teilstück in Position gebracht. Der Verkehr auf der Mainzer Straße kommt hierfür zum erliegen.

Umfahrung

Für Verkehrsteilnehmer, die auf eine Umfahrung im Nahbereich angewiesen sind, stehen folgende Strecken zur Verfügung: (1) In nördliche Fahrtrichtung (Richtung Stadtmitte)- B263 (von A671) in Richtung Stadtmitte: Die Rampe von der B263 zur A66 in Richtung Frankfurt bleibt offen. Der Verkehr in Richtung Stadtmitte wird via Amöneburger Kreisel über Kasteler Straße und Biebricher Allee umgeleitet.

(2) In südliche Fahrtrichtung (Richtung Darmstadt/Main/AKK) – B263 in Richtung A671 (Darmstadt / Mainz): Richtung Darmstadt via Siegfriedring, B455 zur Anschlussstelle Wiesbaden-Erbenheim. Richtung Mainz via Theodor-Heuss-Ring, Biebricher Allee und Kasteler Straße zum Amöneburger Kreisel.

Da für diese Strecken mit zum Teil massiven Behinderungen insbesondere in den Zeiten des Berufsverkehrs gerechnet. Die Verkehrspolizei wird deshalb mit umfangreichen Verkehrsregelungsmaßnahmen vor Ort im Einsatz sein.

Busumleitungen

Die Vollsperrung gilt sich für die Busse von ESWE Verkehr. Betroffen sind die Linien 3, 6, 33 und 34 sowie die Schulbusse und E-Wagen von ESWE Verkehr. Die Haltestellen Freizeitbad werden in dieser Zeit um etwa 50 Meter stadteinwärts verlegt. In Richtung Biebrich und Mainz gilt der normale Fahrweg bis zur Ersatzhaltestelle Freizeitbad. Danach geht es rechts in den Theodor-Heuss-Ring und links in die Kasteler Straße zur Haltestelle Kasteler Straße. Anschließend verkehren die Busse wieder auf dem regulären Fahrweg.

In Richtung Wiesbaden

Linie 3: Nach der Haltestelle Bunsenstraße fahren die Busse links in die Kasteler Straße und folgen dem geänderten Fahrweg der Linie 6.
Linie 6, 33: Ab der der Ersatzhaltestelle Kasteler Straße in der Kasteler Straße, Höhe Hausnummer 10, fahren die Busse weiter geradeaus über die Kasteler Straße und dann rechts auf die Biebricher Allee. Anschließend geht es rechts in den Theodor-Heuss-Ring und links über die Rampe in Richtung Mainzer Straße zur Ersatzhaltestelle Freizeitbad.
Linie 34: Nach Bedienung der Haltestelle F.-Knettenbrecht-Weg geht es weiter zum Amöneburger Kreisel. Die Busse fahren an der Ausfahrt auf die Mainzer Straße und biegen dann rechts in die Kasteler Straße. Ab hier folgen auch sie dem Fahrweg der Linie 6.

Verschub der Südbrücke

Foto oben ©2022 Autobahn GmbH

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite von ESWE Verkehr finden Sie unter www.eswe-verkehr.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!