Am Montagmorgen gemeldet, reagiert ESWE Versorgung umgehend. Nach einem Wasserrohrbruch wird an Berliner Straße eine Baustelle eingerichtet.

Gegen 9:00 Uhr heute Morgen waren bei ESWE Versorgung erste Meldungen über einen Wasseraustritt (Wasserrohrbruch) im Kreuzungsbereich der Berliner Straße/Frankfurter Straße/Gustav-Stresemann-Ring eingegangen. Wassersucher haben die verantwortliche Leitung schnell geortet und den betroffenen Abschnitt außer Betrieb nehmen. Abnehmer sind in diesem Fall keine betroffen – zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit soll die Leitung jedoch schnellstmöglich wieder ins Netz integriert werden. In Abstimmung mit der Wiesbadener Verkehrsbehörde wurde daher am frühen Montanachmittag bereits eine Baustelle vor Ort eingerichtet.

Sperrungen

So wie es aktuell aussieht, bleibt die New-York-Straße aus Richtung Innenstadt kommend die Rechtsabbiegerspur und eine Geradeausspur gesperrt. Das Linksabbiegen vom Gustav-Stresemann-Ring in die Frankfurter Straße ist temporär ebenfalls nicht möglich.

Alte Leitungen

Die ESWE-Experten gehen von einem Korrosionsschaden an der duktilen Gussleitung aus dem Jahr 1973 aus. Die Reparaturarbeiten sollen bis zum Ende der Woche dauern. Mit der Freigabe der Fahrbahn ist  nach Möglichkeit bis Ende der Woche zu rechnen.

Auf der Baustellenseite der Stadt findet die Störung noch keine Berücksichtigung. Auch die Baustelle in Rambach ist dort nicht gekennzeichnet. Zum Glück gibt es ja Wiesbaden lebt! & Co.

Bild oben ©2021 LH Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost  lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von ESWE Versorgung finden Sie unter www.eswe-versorgung.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!