Sie spielen richtig gut, können jeden schlagen wenn sie ihre Kontinuität im Spiel bewahren: Doch mich Schwächephasen bringt sich der VCW auch in Schwerin um seinen Verdienst. 

Pia Leweling und Laura Künzler punkteten auswärts bei SSC Palmberg Schwerin zu Beginn vor rund 200 Zuschauern in der Palmberg Arena verlässlich. Über die Außenposition kommend sicherten sie dem VCW schnell eine 3:1 Führung. Damit zeigten die Wiesbadenerinnen, dass sie beim Tabellennachbarn unbedingt punkten wollten.

Frauen Volleyball 1. Bundesliga

SSC Palmberg Schwerin – VC Wiesbaden,  3:1 (25:20), (25:23), (24:26) , (25:21)
MVP Gold, Indy Baijens, MVP Silber Laura Künzler

Bis zum Spielstand von 12:11 lagen beide Teams auch gleichauf. Durch gekonnte und erfolgreiche Blockarbeit setzte sich der SSC Palmberg Schwerin dann aber auf 18:14 ab. Insbesondere Lina Alsmeier punktete auf Schweriner Seite, und wieder war sie es, die ihrem Team mit einem klugen Angriff gegen den Wiesbadener Block den ersten Satzball sicherte.

Aggressiv und punktend

Im darauffolgenden zweiten Satz stand der Block des VCW besser. Mit couragierten Angriffen und hohem Druck im Aufschlag zog der VCW nach dem ersten Blockpunkt auf 4:0 davon. Immer wieder gelang es den Wiesbadenerinnen, die Angriffe des SSC zu entschärfen und im Gegenzug zu punkten. Beim Stand von 14:10 war das Momentum definitiv bei den Gästen in Blau. Leichte Fehler und die Lasse der Schweriner drehten das Spiel zugunsten des SSC. Beim 20:21 hatten sich die Spielerinnen des VC wieder im Griff und zeigten kurz darauf ihre individuelle Klasse. Justine Wong-Orantes spielte einen Ball über elf Meter so präzise zu Laura Künzler, sodass diese den gegnerischen Doppelblock touchierte und den Punkt für den VCW sicherte. Allerdings besiegelte kurz darauf ein Aufschlagfehler der Wiesbadenerinnen die 2:0 Satzführung für Schwerin.

Der VCW zieht gegen Schwerin davon…

Der VCW erwischte wie in den bisher gespielten Sätzen abermals den besseren Start und zog auf 8:3 davon. Das Heimteam ließ sich davon nur wenig beeinflussen und glich beim 10:10 dank guter Aufschläge aus. Drei Asse infolge von Künzler und ein Aufschlag mit Wirkung ließen das VCW-Punktekonto zur Freude von VCW-Cheftrainer Benedikt Frank weiter auf 19:15 wachsen. In der Verlängerung nutzte Wiesbaden seine Chance und glich zum 1:2 nach Sätzen aus.

… Schwerin zieht nach.

Im vierten Satz ging der Schlagabtausch der beiden Teams in die nächste Runde. Beim 14:13 für den VC Wiesbaden lagen beide Teams gleichauf und verteilten keine Geschenke. In der Crunch-Time unterliefen dem VCW vermehrt Fehler im Angriff oder ungenutzte Wiesbadener Chancen wurden von den Gegnerinnen in Punkte umgemünzt. MVP Laura Künzler setzte noch einmal einen fulminanten Angriff auf die Seitenlinie des SSC zum 20:23. Allerdings agierten die Schwerinerinnen konsequenter und nutzen den ersten von drei Matchbällen zum 3:1 Erfolg.

1. Volleyball Bundesliga, Frauen, 2021.2022, 8. Spieltag, Ergebnisse

Stuttgart – Schwerin | 3:1
Vilsbiburg – Dresden | 1:3
Wiesbaden – Aachen | 1:3
Münster – Suhl | 0:3

1. Volleyball Bundesliga, Frauen, 2021.2022, 8. Spieltag, Tabelle

#MannschaftSpieleSiegeSätzePunkte  Punkte
1Allianz MTV Stuttgart131339:0937
2VfB Suhl LOTTO Thüringen13828:1826
3Dresdner SC12829:1924
4SC Potsdam11827:1523
5SSC Palmberg Schwerin131327:2123
6Ladies in Black Aachen11728:1822
7VC Wiesbaden14828:2521
8Rote Raben Vilsbiburg12419:2813
9USC Münster13420:3013
10Schwarz-Weiß Erfurt12316:2811
11NawaRo Straubing13235:055
12VC Neuwied 779027:011

Die Tabelle ist stets aktuell

Foto oben ©2021 Detlef Gottwald

Wiesbadens MVP-Spielerinnen finden Sie hier.

Den vollständigen Spielplan der 1. und 2. Bundesliga lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des VC Wiesbaden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!