Ganze Höhenzüge sind entwaldet. Nie waren die Schäden sichtbarer. Die Stürme, Dürre und der Borkenkäfer haben dem Wald stark zugesetzt. Unser Wald setzte ein Zeichen und geht dagegen an.

Den Hessen liegt der Wald am Herzen. Seit dem Start des Projekts Unser Wald sind bereits rund 20.000 Euro an Spenden eingegangen. Die Spenden reichen von 20 Euro für einzelne Bäume bis zu 3.500 Euro, mit denen schon ein ganzer Hektar mit bewährten, klimarobusten Bäumen wieder aufgeforstet werden kann.

„Die Hessen haben seit dem Start pro Woche 1.000 neue Bäume für den Wald gespendet. Das ist eine hervorragende Bilanz.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Hunderte Flächen, jede einzelne so groß wie ein Fußballfeld, müssen neu bepflanzt werden – und das am besten mit Mischbaumarten, die klimastabil sind. Für eine Spende in Höhe von 5 Euro pflanzt der Landesbetrieb Hessen-Forst einen Baum und sorgt für Pflege und Schutz in den ersten Lebensjahren.

Die Forstämter haben inzwischen die „Unser-Wald“-Projektfläche im Internet näher beschrieben, auf der gespendete Bäume gepflanzt werden. Dies bietet allen Spendern eine gute Möglichkeit, das Wachsen und Werden der nächsten Waldgeneration in ihrer Region über Jahre hinweg mitzuerleben.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Die Spendenaktion läuft natürlich weiter und wer Interesse hat, selbst Hand anzulegen, kann sich unter https://www.hessen-forst.de/sponsoring/ zur Pflanzaktion in einem der 41 hessischen Forstämter anmelden. Mit dabei ist auch das Forstamt Wiesbaden-Chauseehaus. Wenn Sie sich zum Aufforsten anmelden, erhalten Sie rechtzeitig vor den Aktionen die erforderlichen Informationen zum Ablauf der Veranstaltungen. Ein hessenweiter Pflanztag, an dem sich auch das Kabinett der Hessischen Landesregierung beteiligt, findet rund um den Internationalen Tag des Waldes am 21. März 2020 statt.

Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus.

Der Wald in Wiesbaden um das Chausseehaus hat unter der extremen Witterung der letzten beiden Sommer stark gelitten. Auf vielen Flächen mussten infolge der Dürre und Borkenkäferbefall zum Schutz der Nachbarflächen nahezu alle Bäume gefällt werden. Es ist eine Herkulesaufgabe, auf den kahlen Flächen wieder Wald entstehen zu lassen. Mit dem Projekt Unser Wald stellt sich Wiesbaden mit vielen anderen Kommunen in Hessen dieser Aufgabe. Für einen klimastabilen Wald ist es das Ziel, auf den freien Flächen mindestens vier verschiedene Baumarten wachsen zu sehen.

Wald der Zukunft

Wenn Sie dabei helfen möchten, am Tag des Waldes am 21. März 2020, die Weichen für einen klimastabilen Mischwald zu stellen, können Sie sich hier anmelden. Das Forstamt sucht zwischenzeitlich nach Flächen, auf denen wir gemeinsam den Wald der Zukunft pflanzen können. Diese werden wir rechtzeitig auf dieser Seite veröffentlichen und den Angemeldeten auch per Email zusenden.

Weitere Nachrichten aus dem Land Hessen lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des zum Prozent finden Sie unter www.hessen-forst.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!