„Mutter Mutter Kind“: Der Film handelt von Pedi und Anny, die 2004 einen Samenspender suchten und ihren Traum von einer Familie mit drei Söhnen verwirklichten. 

Der mit Einfühlungsvermögen und sensiblem Gespür für Zwischentöne erzählte Film ist von der unabhängigen Jury der FBW als großartiges Plädoyer für Toleranz, Diversität und den Mut, eigene Wege zu gehen mit dem höchsten Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet.

Dokumentarfilmtag, kurz gefasst

Filmvorführung Mutter Mutter Kind – Let’s do this differently
Wann:
 Sonntag, 17. September 2023, 17:30 Uhr
Wo: Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden
Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro, 6,00 Euro mit der Wiesbadener Filmkarte

Zum Inhalt: 2004 erscheint eine Zeitungsannonce: Pedi und Anny suchen einen Samenspender. Mit dem großen Kinderwunsch der beiden Frauen beginnt diese Familiengeschichte. In einer Zeit, in der das Familienbild aus Mutter, Vater und Kind besteht und die Gesellschaft mit großer Ablehnung auf alles andere reagiert, geht ihr Traum mit Eike endlich in Erfüllung, sie bekommen drei Söhne. Jahre später taucht plötzlich ein Mädchen auf, das ihre Brüder kennenlernen will. Hat Eike noch anderen Familien geholfen? Alte und neue Familiengeheimnisse werden gelüftet und der ganz normale Wahnsinn zwischen Windeln wechseln und Fußballspielen nimmt seinen Lauf.

Langzeit-Familienporträt

Der Dokumentarfilm ist ein seltenes Langzeit-Familienporträt über zwei Frauen, die an die Kraft und den Zusammenhalt ihrer Familie glauben. Ihre Kinder wachsen zu jungen Menschen heran, während das traditionelle Familienbild herausgefordert wird. Im Spiegel der Zeit sehen wir die große gesellschaftliche Beschäftigung mit gleichgeschlechtlicher Liebe, Ehe und Elternschaft.

Die Regisseurin Annette Ernst ist eine deutsche Spielfilm- und Serienregisseurin Kiss and Run, Deutsch-Les-LandesMutter Mutter Kind – Let’s do this differently ist ihr erster abendfüllender Kinodokumentarfilm.

Hessische Dokumentarfilmtag

Der Hessische Dokumentarfilmtag wird von der AG Dok Hessen veranstaltet und ist der hessische Beitrag zu den bundesweiten Aktionstagen LETsDOK. Im Caligari kooperiert die AG Dok mit der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung und dem Kulturamt Wiesbaden. www.hessischer-dokumentarfilmtag.de

Eintrittskarten gibt es zum Preis von 8 Euro, ermäßigt 7 Euro, mit der Wiesbadener Filmkunstkarte 6 Euro, gibt es online unter wiesbaden.de/caligari, bei der Tourist Information, Marktplatz 1 und an der Kinokasse der Caligari Filmbühne, Markplatz 9.

Bild oben ©2023 Martin Kraft – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der Wiesbadener Literaturtage finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!