Am Samstag können große wie kleine Besucher kostenlos die Ausstellungen im  Stadtmuseum erleben und dabei eintauchen in die Zeit der Antike – oder der besonderen Wiesbadener Momente.

Kinder lernen nicht nur über Geschichte zu sprechen, im Stadtmuseum am Markt lernen sie  sich mit Geschichte auseinanderzusetzen. Es geht darum, sich auf Geschichte einzulassen, ein Bewusstsein für andere Zeiten zu entwickeln und diese spielerisch auf sich einwirken zu lassen – oder weiter zu spielen.

sam – Stadtmuseum am Markt kurzgefasst

Aktuelle Ausstellungen: „Die spinnen, die Mattiaker“, „Lieblingsstücke im Sam“
Wann: Samstag, 4. November 2017, ab 11:00 Uhr
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Eintritt: normalerweise – Erwachsene 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Kinder- und Jugendliche frei
Wo: sam – Stadtmuseum am Markt, Marktpl. 3, 65183 Wiesbaden (Karte )/ Navigation

Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren setzen sich in der Kinderausstellung „Die spinnen, die Mattiaker“ mit der Zeit der Antike auseinander. Erfahrene Museumspädagogen führen sie dabei im Rahmen der Kinderbetreuung spielerisch an das alte Rom und die Zeit von Caesar und Kleopatra heran – und erklären, dass die alten Römer einst auch in Wiesabden waren und woran man dies heute noch erkennt. Dass die Kinder dabei in die Rolle der Römer schlüpfen –  selbstverständlich.

Währenddessen können sich die Eltern bei freiem Eintritt in Ruhe die Ausstellung „Lieblingsstücke im sam“ ansehen – oder auch nur oben auf dem Marktplatz ihren Einkäufen nachgehen – und das „sam“ als Kinderbetreuung nutzen. Sie ist von 11 bis 14 Uhr besetzt.

Wiesbadens Lieblingsstücke

Wer mehr über Wiesbadens „Lieblingsstücke im sam“ erfahren möchte, sollte sich die Zeit ab 14:00 Uhr reservieren. Im Rahmen einer Führung wird erklärt was es mit den Wiesbadener „Lieblingsstücke im sam“ auf sich hat: mit den zwölf Objekten, die Wiesbadener Paten zur Verfügung gestellt und aus dem Depot ausgewählt haben, frei nach dem Motto: „Mein Lieblingsstück aus Wiesbaden“. Die Art der Objekte reicht von römischen Gedenksteinen bis zur Colaflasche der Nachkriegsjahre.

Sankt Martin im Sam

Am 10. November, zeigt „sam – Stadtmuseum am Markt“ Sankt Martin mit echten Römern. Sankt Martin war ein römischer Soldat des 4. Jahrhunderts. Die Museumspädagogen werden in historischen Kostümen die Mantelteilung darstellen und haben für die Kinder eine kleine Überraschung mitgebracht. Treffpunkt ist um 16 Uhr und 18 Uhr die Treppe zum unterirdischen Eingang zum Marktkeller.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken