Die Oberfläche der Laufbahn der Sportanlage Kleineldchen ist stark angegriffen. Die Bahn wird mit einem Kunststoffbelag neu beschichtet

Am 23. April, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Sportanlage Kleineldchen in der Hollerbornstraße. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig und werden voraussichtlich bis zum 25. Mai abgeschlossen sein. Mit den Arbeiten geht eine Sperrung des Kunstrasenplatzes einher.

Verkehrssicherheit

Die Sanierung ist zwingend notwendig, da die Laufbahn aufgrund der stark verschlissenen Deckschicht sehr glatt ist und dadurch als nicht mehr verkehrssicher eingestuft werden muss. Auch Unebenheiten, deren Ursache auf das Wurzelwerk von angrenzenden Bäumen zurückgeführt werden kann, werden in dem Zuge beseitigt.

Verspätet

Die Arbeiten sollten bereits im September des vergangenen Jahres durchgeführt werden; das war jedoch aufgrund der unbeständigen Witterung und der daraus resultierenden Auslastung der ausführenden Firma nicht möglich. Die Vereine wurden bereits im September darüber informiert, dass die Sanierungsarbeiten im Frühjahr 2018, sobald die Witterung es zulässt, beginnen werden. Somit wird die Laufbahn pünktlich zum Start der Trainingssaison sowohl optisch als auch technisch wieder in einem einwandfreien Zustand sein.

Sportstätten in Deutschland

Wie in Wiesbaden ist der Sanierungsbedarf von Sportstätten in ganz Deutschland hoch. Fianziell betrachtet beträgt schätzungsweise rund 31 Mrd. Euro. In besonderer Weise sind Sporthallen und Bäder vom Investitionsstau betroffen. Dies ist das Ergebnis einer Kurzexpertise des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Olympischen Sportbundes, die im Juli 2018 vorgelegt wurde.?

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!