Vom Schandfleck alter Tage ist nichts mehr zu sehen. Der Spielplatz an der Adolfsallee strahlt in neuen Farben und neuem Glanz.

Jahrelang stand die Adolfsallee immer wieder in der Kritik. Autos, die dort abgestellt wurden, waren nach kurzer Zeit zugeschissen. Mit Vogel-Kot übersaht. Wurde das Auto eine Woche nicht bewegt, konnte es schon sein, dass kein Lack mehr durchschimmerte, die Frontscheiben blind waren. Das ist Geschichte. Die Vergrämung des Grünflächenamts war erfolgreich. Mithilfe von Böllern wurden rund 3000 Vögel zum Umzug bewogen.

„Es ist schön, dass der Spielplatz nun wieder dauerhaft einen sicheren und sauberen Platz für unsere Kleinsten bietet.“ – Gabriele Wolter, Amtsleiterin Grünflächenamt

Nachdem sicher gestellt war, dass die Vergrämung erfolgreich verlaufen ist, rückten auch schon die Reinigungsteams und Spielplatzbauer an, um gleich nach einer kurzen Bestandsaufnahme den Spielplatz neu zu gestalten, denn der Großteil der Spielgeräte waren nicht mehr verkehrssicher.

„Der Spielplatz in der Adolfsallee ist für viele Familien mit Kindern in der dicht bebauten südlichen Innenstadt die erste Anlaufstelle, wenn es mal raus gehen soll.“ – Andreas Kowol, Dezernent des Grünflächenamts

Hüpfen, springen, klettern, bilanzieren – die neuen Spielgeräte in knalligen Farben sprechen die Kinder an und bieten viel Abwechslung: So können kleine und große Kinder ihre motorischen Fähigkeiten an der Balancierlinie aus Seilen, Netzen, Drehtellern und Balancierbalken ausprobieren; auf zwei Schaukelinseln können Kinder bis zu den Bäumen schwingen. Ein besonderes Highlight ist das sechs Meter lange barrierefreie Trampolin, das von körperlich eingeschränkten Kindern und Kindern ohne Mobilitätseinschränkung gemeinsam genutzt werden kann. Eine Stehwippe und ein Spielturm mit Rutsche runden das Spielangebot ab. Der allseits beliebte Wasser-Matschbereich für die heißen Sommermonate und der zentrale Kletterturm mit Rutsche wurde nicht verändert. Nach der technischen Überprüfung wurde er lediglich intensiv gereinigt.

150000 Euro

Die Baukosten der Umgestaltungsarbeiten beliefen sich auf 150000 Euro, der Spielplatz wurde innerhalb von drei Monaten umgestaltet.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Alle Wiesbadener Kinderspielplätze auf einen Blick können Sie sich hier herunterladen.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!