„Spark“ funktioniert wie ein Miniorchester. Es gibt Bläser, Streicher und das Klavier. Das Trio nimmt sein Publikum mit auf eine Entdeckungsreise quer durch verschiedene Genres.

Das 3. Kammerkonzert der Mozart-Gesellschaft mit Spark ist einer der Konzerthöhepunkt der Saison. Am Sonntag rockt das Ensemble, welches sich selbst Die klassische Band nennt, den Vortragssaal im Museum Wiesbaden.

Mozart-Gesellschaft Wiesbaden, kurz gefasst

3. Kammerkonzert – „Bach-Berio-Beatles“
Wann: Sonntag, 6. Februar 2022, ab 11:00 Uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 24,00 Euro, Familienkarte 29,00 Euro

Familienkarten ab 29 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder sowie ermäßigte Karten sind ausschließlich direkt bei der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden unter 0611-30 50 22 oder tickets@mozartwiesbaden.com erhältlich.

Die Zauberflötistin Andrea Ritter, der Paganini der Blockflöte Daniel Koschitzki, der Zigeunergeiger Stefan Balazsovics, der in der Slowakei in einer Roma-Familie mit ungarischen Wurzeln aufgewachsen ist, der Tastenlöwe Christian Fritz und der Cellist zwischen Rock und Rokoko Victor Plumettaz, sind Spark. Die fünf jungen Musiker sind gefeierte Stars, deren Musik die Grenzen der Klassik sprengt und mit ihrer Einzigartigkeit Preise wie den ECHO Klassik einsammelt.

„Kammermusik auf höchstem Niveau und am Puls der Zeit“ (F.A.Z.) „Die fantastischen Fünf“ (Berliner Tagesspiegel)  Pressescho

Spark denkt Klassik neu. In Wiesbaden präsentieren sie ihr neues Programm Bach-Berio-Beatles. Dabei stellt das Quintett Bach, Vivaldi, Mozart & Co in einem frischen Kontext dar und schafft Anknüpfungsmomente mit den Klängen und dem Lebensgefühl der Gegenwart. Im Kern klassisch, nach außen eigenwillig, neugierig und unangepasst, schlagen die fünf Musiker ihr Ideenzelt auf einem offenen Feld zwischen Klassik, Minimal Music, Electro und Avantgarde auf. Lustvoll und lässig werden Stile gemixt und die zahlreichen Klangvariationen ausgelotet, die ihr reiches Instrumentarium aus über 40 verschiedenen Flöten, Violine, Viola, Violoncello, Melodica und Klavier zu bieten hat. Kein Stück gleicht dem anderen, und doch tragen sie alle die ureigene, unverwechselbare Handschrift dieses aufregenden Ensembles.

Musik und Museum mit einer Karte

Durch unsere Kooperation mit dem Museum Wiesbaden unter dem Motto Musik und Museum mit einer Karte können die Besucher im Anschluss an das Konzert mit Ihrer Karte auch die ständige Ausstellung des Museums besuchen.

Kartenvorverkauf

Die Karten kosten 24 Euro und sind bei allen gängigen Vorverkaufsstellen, wie der Wiesbaden Tourist-Information am Marktplatz und im Internet unter www.reservix.de erhältlich. Telefonisch unter der Tickethotline 0180 60 50 400 rund um die Uhr sowie direkt bei der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden unter 0611 – 30 50 22 oder tickets@mozartwiesbaden.com. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.mozartwiesbaden.com. Familienkarten ab 29 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder sowie ermäßigte Karten sind ausschließlich direkt bei der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden unter 0611 30 50 22 oder tickets@mozartwiesbaden.com erhältlich.

Sparks – Das Porträt

Bild oben ©2022 Kerstin Junker

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden finden Sie unter www.mozartwiesbaden.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!