Der SV Wehen Wiesbaden hat bei Erzgebirge Aue einen hochverdienten Auswärtssieg gefeiert. Für ein Kuriosum sorgte Einwechselspieler Robin Heußer.

Am Ende der englischen Woche fasst Wiesbadens Trainer Markus Kauczinki zusammen. In Köln habe der SVWW zahlreiche Chancen liegen gelassen, und dafür gebe es keine Erklärungen. Ebenso fehlten Erklärungen dafür, dass gegen den FC Erzgebirge Aue nahezu jeder Ball gesessen habe. Nach dem ungefährdeten Sieg in Sachsen rückt der SV Wehen Wiesbaden in der jungen Tabelle vor auf Platz sechs, nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer aus München. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das alles allerdings wenig aussagekräftig.

Rekordverdächtiger Einsatz

Während der SVWW nach dem zweiten Saisonsieg zur vorderen Tabellenhälfte aufschließt, warten die Sachsen weiter auf ihren ersten Sieg. Mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen rutscht Aue ab auf Platz 17. Die Hessen haben in Aue-Bad Schlema ganz nebenbei für ein kleines Kuriosum und vielleicht für einen Eintrag ins Guinnessbuch gesorgt. In der 72. Minute eingewechselt dauerte es nur wenige Sekunden, bis Robin Heußer er das Spielfeld wieder verlassen musste. Er sah die Rote Karte.

FC Erzgebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden 1:5 (0:2)

Erzgebirge Aue: Klewin – Schikora (46. Barylla), Majetschak, Nkansah, Rosenlöcher – U.Taffertshofer (63. Burger), Schreck (63. Gorzel) – Knezevic (46. Thiel), Nazarov, Stefaniak – Huth (46. Tashchy)

SV Wehen Wiesbaden: Stritzel – Reinthaler, Carstens (46. Mrowca), Gürleyen – Goppel, Jacobsen (81. Fechner), E.Taffertshofer, Ezeh – Wurtz (71. Heußer), Hollerbach (62. Brumme), Iredale (46. Froese)

Tore:
0:1 Thijmen Goppel (6.), 0:2 Emanuel Taffertshofer (38.), 0:3 Benedict Hollerbach (48.), 0:4 Steffen Nkansah (56./ET), 0:5 Benedict Hollerbach (61.), 1:5 Thiel (76.)

Rote Karte: Heußer (Wiesbaden/72.) (1:0)
Gelbe Karten: Nkansah, Schreck, Nazarov / Reinthaler, Carstens, Jacosen (3:3)

Schiedsrichter: Kampka (Mainz)
Zuschauer: 6304

Trainerstimmen

Timo Rost

Markus Kauczinki, SV Wehen Wiesbaden

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 4. Spieltag

Gast Heim Ergebnis
Hallescher FC VfB Oldenburg 2:0
FC Ingolstadt 1. FC Saarbrücken 0:0
SV 07 Elversberg FSV Zwickau 5:0
Borussia Dortmund II Rot-Weiss Essen 1:0
Viktoria Köln Dynamo Dresden 2:1
SC Verl   TSV 1860 München 0:1
SpVgg Bayreuth VfL Osnabrück 1:0
SV Meppen Waldhof Mannheim 6:2
Erzgebirge Aue SV Wehen Wiesbaden 1:5
MSV Duisburg SC Freiburg II

Ergebnisse – 3. Liga, 2021.2021, 4. Spieltag

1. Spieltag2. Spieltag3. Spieltag – 4. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Pkt.
1 TSV 1860 München 4 4 0 0 10:03 12
2 FC Ingolstadt 04 4 3 1 0 06:00 10
3 1. FC Saarbrücken 4 3 1 0 04:00 10
4 SV 07 Elversberg 4 3 0 1 13:05 9
5 Viktoria Köln 4 3 0 1 08:05 9
6 SV Wehen Wiesbaden 4 2 1 1 10:04 7
7 SV Meppen 4 2 1 1 10:07 7
8 SC Freiburg II 3 2 1 0 04:01 7
9 Waldhof Mannheim 4 2 1 1 08:09 7
10 Dynamo Dresden 4 2 0 2 08:06 6
11 MSV Duisburg 3 1 1 1 03:03 4
12 VfL Osnabrück 4 1 1 2 02:03 4
13 Borussia Dortmund II 4 1 1 2 02:06 4
14 Hallescher FC 4 1 0 3 04:07 3
15 SpVgg Bayreuth 4 1 0 3 02:06 3
16 FSV Zwickau 4 1 0 3 03:11 3
17 Erzgebirge Aue 4 0 2 2 03:08 2
18 VfB Oldenburg 4 0 1 3 03:07 1
19 SC Verl 4 0 1 3 02:06 1
20 Rot-Weiss Essen 4 0 1 3 04:12 1

Torschützenliste

1   Gustaf Nielson
1   Benedikt Hollerbach
1   John Iredale
1   Lucas Brumme
1   Kianz Froese
1   Thijmen Goppe
1   Emanuel Taffertshofer
2   Benedict Hollerbach
1   Steffen Nikansah (ET9

Die nächsten Spiele

20. August, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden
30. September bis 3. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen
7. bis 10. Oktober: FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden
14. bis 16. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg
21. bis 24. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden
28. bis 31. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – MSV Duisburg
4. bis 6. November: SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden
8. bis 9. November: SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden
11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden
Winterpause (14. November bis 12. Januar 2023)

Die letzten Spiele

14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden < 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!