Jeder Deutsche ist im Jahr für einen CO2-Ausstoß von 9000 Kilogramm verantwortlich. Größer wird die Menge, wenn Sie viel dem Auto unterwegs sind. Ein Patenschaft hilft die Umwelt zu schützen.

Streuobstwiesen sind ein Gewinn für alle! Zur Pflanzung von Streuobstwiesen und der Pflege alter Obstwiesen kann jeder einen Anteil beitragen und so die Erhaltung der hessischen Artenvielfalt unterstützen. Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Wiesbaden Eltern und Angehörigen von Neugeborenen die Möglichkeit, für den Familienzuwachs in dessen Geburtsstadt eine Patenschaft zu übernehmen und eine bleibende Erinnerung der besonderen Art zu schaffen. Für eine Streuobstwiese im Wellritztal sucht das Umweltamt aktuell Paten, Eltern, Großeltern oder andere Angehöroge, für ihre Patenkinder einen Obstbaum kaufen und setzen möchten. Wer mag, dazu dazu die nächsten vier Wochen bis zum 1. September Zeit. Anmeldungen für ein Patenbäumchen nimmt das Umweltamt entgegen. Sie können auch einfach eine E-Mail an umweltamt.landschaftspflege@wiesbaden.de schreiben. Die Kosten dafür liegen bei einmalig 250 Euro.

Bäume Pflanzen im November

An einem Samstag im November kommen dann alle Paten zusammen, um auf der städtischen Biotopfläche weitere Obstbäumchen zu pflanzen. Im letzten Jahr wurden hier bereits 16 Apfel-, Birn- und Zwetschenbäumchen gesetzt. Damit die Bäumchen ebenso prächtig gedeihen wie die Patenkinder, unterstützen Auszubildende des Grünflächenamtes die Paten bei der Pflanzaktion. Die Paten müssen dann nich jede Woche vorbeischauen. Damit das Bäumchen gut gedeiht, kümmern sich die Auszubildenden auch weiterhin um die Pflege der Bäumchen.

Patenschaft: Name und Schild

Jedes Bäumchen bekommt ein Schild, auf dem der Name des neugeborenen Kindes steht und auch der Art- und Sortenname des entsprechenden Obstbaumes. Selbstverständlich können die Paten jederzeit nach ihrem Baum schauen und im Herbst auch das Obst ernten.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Suedost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Umweltamts finden Sie hier www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!