Oberstes Ziel ist es Leerstand zu vermeiden und schnell zu handeln. Die Entwicklung frei werdender Flächen an den HSK Kliniken hat begonnen.

Nach dem Umzug des Krankenhauses in die neue Helios HSK wird ab 2021 der überwiegende Teil der alten Klinikgebäude abgerissen und an deren Stelle eine großzügige Parklandschaft angelegt. Zugleich wird der derzeit oberhalb des Helios Bildungszentrums liegende Hubschrauberlandeplatz auf das Dach der neuen HSK verlagert, wodurch die deutlich schnellere Versorgung von zeitkritischen Notfällen erreicht wird.

„Als größter Arbeitgeber der Stadt im Gesundheitswesen ist es unsere wichtigste Aufgabe, Mitarbeiter zu finden und ihre Bindung zum Krankenhaus zu stärken.“ – Kristian Gäbler, Geschäftsführer der Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Durch die baulichen Neugestaltungen des gesamten Klinikareals werden im südlichen und südöstlichen Bereich Flächen frei, die in Zukunft wohnbaulich entwickelt werden könnten. Gemeinsam mit der GWW wird diese Möglichkeit geprüft. Ziel ist es, mit der Bereitstellung von passendem Wohnraum und einem Betreuungsangebot für Kinder für das Personal der HSK Kliniken die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erreichen.

 „Angesichts des akuten Wohnraumbedarfs sind wir alle in einem Höchstmaß daran interessiert, jede sich bietende Fläche auf die Möglichkeit einer baulichen Nutzung überprüfen zu können.“ – Dr. Oliver Franz, Aufsichtsratsvorsitzende der Helios HSK,

Gemeinsam mit der Helios HSK wolle die Landeshauptstadt daher ein Konzept für mehr Wohnraum und mehr Betreuungsmöglichkeiten am Freudenberg in Wiesbaden schaffen. Aufsichtsrat Franz erhofft sich damit, einen weiteren Vorteil im harten Wettbewerb um qualifizierte Pflegekräfte zu erzielen.

„Zugleich würde zusätzlicher Wohnraum zur Vermietung durch die GWW geschaffen.“ – Hermann Kremer, Geschäftsführer der GWW.

Ziel der mit dem Projekt betrauten GWW Wiesbadener Wohnungsbaugesellschaft ist es, durch das Bereitstellen von Wohnraum für Klinikmitarbeiter, den die Helios HSK anmietet und an seine Mitarbeiter weitergibt, den Wiesbadener Wohnungsmarkt an anderer Stelle zu entlasten.

Änderung des Bebauungsplans

Nach aktuell gültigem Baurecht ist die Fläche derzeit noch für den Gemeinbedarf Kliniken ausgewiesen. Daher ist eine Änderung des Bebauungsplans für eine wohnbauliche Entwicklung erforderlich. Mit der von beiden Parteien unterzeichneten Absichtserklärung wird diese baurechtliche Prüfung der Potenzialflächen nun eingeleitet

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!