In der Wiesbaden gibt es drei neue Stromtankstellen. Die R+V Versicherung nahm die Ladesäulen am vergangenem Mittwoch auf dem Gelände ihrer Unternehmenszentrale in Betrieb.

Es ist ein Service für umweltbewussteKunden und Mitarbeiter. Auf eigens eingerichteten Parkplätzen laden Mitarbeiter und Besucher der R+V Versicherung ab sofort kostenlos ihre Elektrofahrzeuge auf. Auch die fünf Fahrzeuge aus dem eigenem R+V Fuhrpark nutzen die Ladesäulen zum „Betanken“.

„Mit den Ladesäulen treibt R+V die Elektromobilität in Wiesbaden voran.“ – Julia Merkel, Personalvorstand Julia Merkel

Als größter privater Arbeitgeber der Stadt mit über 5.000 Mitarbeitern gäbe es bei R+V großes Potenzial für Elektroautos. Das wissen die R+V aus vielen Rückmeldungen zum Thema Elektromobilität, so  Merkel weiter. Zudem setze die R+V Versicherung auch im eigenen Fuhrpark auf Elektrofahrzeuge. „Wann immer es sinnvoll ist, ersetzen wir ältere Fahrzeuge durch Elektroautos. Das gilt vor allem für Fahrzeuge, die für kurze Strecken genutzt werden.“

100 prozentig emissionsfrei

Der Wiesbadener Betriebsratsvorsitzende Ralf Feierabend lobte bei der Eröffnung die Initiative des Unternehmens: „Das ist ein zusätzlicher Anreiz, sich ein umweltfreundliches Elektroauto anzuschaffen. Die Mitarbeiter können nun auf speziellen Parkplätzen während der Arbeit ihr Auto aufladen und später mit vollem Akku nach Hause fahren.“ Bei R+V „betankte“ Autos fahren übrigens komplett emissionsfrei, da R+V an allen großen Standorten ausschließlich Ökostrom verwendet.

Stromtankstelle im Detail

  • Hersteller Enel
  • drei Ladesäulen mit jeweils 2 Lademöglichkeiten
  • Ladeleistung 2 x 22 Kilowatt (kW) sowie 32 Ampere
  • Ladesteckdose Typ 2 (Mennekes)
  • Stromversorgung: 400 Volt

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken