Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */
Online-Trading und der Reiz der Kryptiwährung

Möglichkeiten im Online-Trading: Chancen für Wiesbadener Investoren

Bitcoin-Halving 2024: Chance oder Risiko? Online-Trading boomt weltweit. Erfahren Sie, wie Investoren in Wiesbaden und anderswo von Kryptowährung und Forex profitieren! Und lesen Sie, warum das Bitcoin-Halving 2024 Investoren weltweit in Aufregung versetzt.

Sponsored Artikel 4 Monaten vor 0

Tauchen Sie ein in die Welt vom Online-Trading und entdecken Sie die faszinierenden Chancen und Risiken, die der digitale Finanzmarkt bereithält.

Online-Trading hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Instrument entwickelt, welches Investoren in Wiesbaden und der ganzen Welt sehr vielfältige Möglichkeiten zur Geldanlage bietet. Die rasante Entwicklung der Technologie ermöglicht einen Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten – bequem von zu Hause aus. Hier erfahren Sie, welche verschiedenen Investitionsmöglichkeiten im Online-Trading besonders beliebt sind und welche Chancen und Risiken diese bieten.

Chancen mit Kryptowährung

Das Bitcoin Halving 2024 steht kurz bevor. Für Investoren kann das ein Grund zur Freude sein, denn in der Vergangenheit hat sich nach einem Halving-Event der Bitcoin-Kurs nach oben entwickelt. Ob das am 22. April 2024, wenn voraussichtlich das nächste Halving vorgenommen wird, ebenfalls so ist, lässt sich jedoch nicht mit absoluter Sicherheit sagen.

Das Bitcoin Halving findet in regelmäßigen Abständen statt. Dabei wird die Belohnung – auch Reward genannt – den die Bitcoin-Miner für die Bereitstellung von Energie zum Schürfen von neuen Bitcoins und zum Betreiben der Blockchain erhalten, halbiert. Die Miner erhalten demnach nur noch die halbe Anzahl an Bitcoin für ihr Engagement – im Jahr 2024 werden das 3,125 Bitcoin sein. Im Vergleich dazu gab es beim letzten Halving am 11. Mai 2020 6,25 Bitcoin pro geschürften Block.

Das Halving soll verhindern, dass der Markt in kurzer Zeit mit vielen Bitcoins geflutet wird, denn durch das Halbieren des Rewards wird das Schürfen von neuen Coins für Miner unattraktiver, wodurch sie ihre Aktivität reduzieren oder ganz einstellen, und so immer weniger Bitcoins auf den Markt gelangen.

Wie eingangs erwähnt war das Halving-Event in der Vergangenheit positiv für Investoren, denn je weniger Bitcoins in Umlauf kommen, desto wertvoller werden diese, die schon im Umlauf sind. Die Folge: Der Kurs für den Bitcoin steigt.

Forex-Trading sehr beliebt im Online-Trading

Der Forex-Handel (engl. Foreign exchange = Devisenhandel/Handel mit Währungen) hat bei Online-Tradern immense Popularität erlangt. Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Finanzmarkt der Welt und bietet Tradern die Möglichkeit, von Währungsschwankungen zu profitieren.

Gehandelt werden immer Währungspaare, z.B. EUR/USD. Der Trader entscheidet, ob er auf einen fallenden oder steigenden Wechselkurs setzt. Entwickelt sich der Kurs in die gewünschte Richtung, entsteht damit ein Gewinn.

Mit Hebelgeschäften (sog. CFDs = Contracts for difference) können Trader ihren Einsatz vervielfachen und so die Rendite potenziell erhöhen – jedoch auch die Verluste, bis hin zum Totalverlust oder zur Nachschusspflicht. Forex-Trading in Verbindung mit CFDs ist deshalb nur etwas für sehr risikoresistente und erfahrene Investoren.

Aktien und ETFs

Während die beiden vorangegangen Investitionsklassen, Kryptowährung und Forex-Trading, mit sehr hohen Risiken verbunden sind, lassen sich auf Online-Trading-Plattformen auch klassischere und weniger riskante Investitionsklassen finden.

Online-Trading-Plattformen bieten im Gegensatz zu von Banken bereitgestellten Brokern oft eine riesige Auswahl an Aktien und ETFs (Exchange Traded Funds) und sind mit Börsen auf der ganzen Welt verbunden, sodass sich auch exotische Papiere, z.B. von asiatischen Unternehmen einfach handeln lassen. Weiterer Vorteil ist, dass die Verwahrung von Aktien und Fonds häufig deutlich günstiger ist.

Auch die Auswahl an ETFs ist bei Online-Trading-Plattformen beachtlich. Hier lassen sich neben sehr gängigen ETFs wie dem MSCI World auch kleinere Fonds finden, die ein hohes Wachstumspotenzial bieten.

Der Schlüssel zum Online-Trading-Erfolg: Diversifizierung

Auch wenn es verlockend ist, all sein Geld in eine vielversprechende Anlageklasse zu investieren, ist das wenig sinnvoll. Denn vor allem bei hochriskanten Anlageprodukten wie Kryptowährungen oder bei Hebelgeschäften können sehr hohe Verluste entstehen.

Es empfiehlt sich also, das Portfolio zu diversifizieren. Das heißt, streuen Sie Ihr Risiko, indem Sie in verschiedene Anlageklassen investieren, die unterschiedliche Risikoprofile haben. Investieren sie zum Beispiel einen Teil Ihres Kapitals in Kryptowährung, einen anderen Teil in Aktien und einen weiteren in ETFs. Läuft es in einer Anlageklasse nicht so gut, haben Sie immer noch einige weitere in Ihrem Portfolio, welche die Verluste abfangen können.

Fazit: Online-Trading bietet viele Möglichkeiten

Mit Online-Trading haben Investoren eine breite Palette an Möglichkeiten, von klassischen Produkten wie Aktien oder ETFs bis hin zum Forex-Trading und dem Handel mit Kryptowährung. Allerdings sollten Anleger das Online-Trading mit Vorsicht angehen, gründliche Recherchen durchführen und sich über die Risiken und Chancen in den jeweiligen Anlageklassen informieren. Mit dem richtigen Wissen, einer disziplinierten Herangehensweise und der Diversifikation des Portfolios kann Online-Trading ein erhebliches Renditepotenzial für Anleger bereithalten.

Foto oben ©2022 Kanchanara / Unsplash

Weitere Ratgeber Themen lesen Sie hier.

Die Kursentwicklung können Sie auf www.google.com verfolgen.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die unter Sponsored Artikel veröffentlichten Texte und Bilder beinhalten Hyperlinks zu nicht redaktionellen Inhalten und Internetseiten.