Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Kutschenkorso durch Wiesbaden ©2023 Volker Watschounek

Kutschenkorso durch Wiesbadens Innenstadt

Etwa 200 Menschen haben sich am Dienstagnachmittag auf dem Schlossplatz versammelt, um Zeuge des diesjährigen Kutschenkorsos des Wiesbadener Reit- und Fahrclubs zu werden. 22 Kutschen, dazu zahlreiche Reiter zogen an ihnen vorbei.

Volker Watschounek 9 Monaten vor 0

Über dem Schlossplatz herrschte eine nostalgischen Stimmung. Mit den historischen Einspännern, Zweispännern und Mehrspännern erinnerte sie an vergangene Zeiten .

Der Dienstag vor Pfingsten ist in Wiesbaden ist eine Zeit der Pferde, der Tradition und des Reitsports. Etwa 200 Menschen hatten sich auf dem Schlossplatz versammelt, um dem jährlichen Kutschenkorso des Wiesbadener Reit- und Fahrclubs zu beizuwohnen. Die Atmosphäre war festlich und erfüllt von Vorfreude auf das bevorstehende Pfingstturnier.

Echte Handarbeit

An der Spitze des Korso fuhr Tatjana Heck mit einem eleganten Doktorwagen aus dem Jahr 1890. Das Gefährt, mit einem originalen Lederverdeck, gehörte ihrer Mutter, Michaela Wagner-Heck. In passender, zeitgerechter Kleidung führten beide zusammen mit ihrer kutsche die Parade mit Stil und Eleganz an

Gleich dahinter folgte Christine Bopp aus Ginsenheim. Ihr Spider wurde von ihrem geschickten Handwerker-Ehemann Theo Bopp eigenhändig gebaut. Die Bopps sind erfolgreiche Turnierfahrer und haben eine Vorliebe für sportliche Kutschen. Ihr Auftritt war geprägt von Dynamik und Perfektion.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Eine besondere Präsenz im Kutschenkorso war Alexandra Berghof aus Obertiefenbach, eine erfahrene Trainerin und aktive Turnierfahrerin, die Schaafheim repräsentierte. An ihrer Seite saß Peter Halliday, ein Pub-Besitzer aus Brighton. Ungewöhnlicherweise hatte Halliday sein Glas Guinness gegen ein Sektglas eingetauscht, was perfekt zur Atmosphäre in Wiesbaden passte. Stilvoll.

Mehrspänner

Der Kutschenkorso setzte sich mit einer Vielzahl prächtig geschmückter Einspänner und Zweispänner fort. Gelegentlich fuhren auch moderne Wagen mit, beispielsweise die Marathonwagen. Aber die wahrhaft imposanten Erscheinungen waren die Mehrspänner, darunter auch Gerold Stenmerz. Vier Schimmelpferde zogen seinen Landauer aus dem späten 19. Jahrhundert durch Wiesbaden. Übrigens kann dieses prunkvolle Gefährt von Brautpaaren gemietet werden und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für alle.

Ausblick

Ein anderer Höhepunkt des Korsos waren die vier Friesen von Udo Leib. Majestätisch zogen sie seinen amerikanischen Reisewagen und ernteten bewundernde Blicke auf dem Schlossplatz. Die Anmut und Kraft der Friesen verliehen dem Kutschenkorso eine ganz besondere Note. Stimmten ein, auf die Zeit die am Schloss Biebrich in den nächsten tagen folgen wird.

Foto oben ©2023 Volker Watschounek & Natalie Barner

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die Seite des Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden finden Sie unter www.pfingstturnier.org.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.