Mit 1.450 qm bietet die Kaiser-Friedrich-Therme mit Saunaulandschaft reichlich Raum für Entspanung und Erholung. Das soll auch so bleiben.

Vor zehn Monaten wurde das irisch-römische Bad mit seinen Mosaik-Fliesen für vier Wochen geschlossen. In diesem Jahr finden die Wartungsarbeiten im Juni statt. Wie gut, dass bei den anhaltend guten Temperaturen der Besuch der Kaiser-Friedrich-Therme nebensächlich ist.

Es wird so schön

Vom 11. Juni bis einschließlich 24. Juni bleibt die Kaiser-Friedrich-Therme diesmal nur zwei vier Wochen geschlossen. Zwei Wochen, in denen insbesondere die Geräte gewartet werden – hier und dort aber auch kleinere Reparaturarbeiten durchgeführt werden.

Kaiser-Friedrich-Therme

Ursprünglich war es das Kaiser-Friedrich-Bad, nicht zuletzt deshalb ist das historische Thermalbad mitten in Wiesbaden. Das Bad wurde in den Jahren 1910 bis 1913 von dem Architekten A. O. Pauly in den Formen des Jugendstils erbaut. Gespeist wird das Bad aus der Adlerquelle, der nach dem Kochbrunnen zweitgrößten Wiesbadener Thermalquelle. Deren Wasser hat eine Temperatur von 64,6 °C.

Weitere Informationen zu den Thermalbädern in Wiesbaden lesen Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!