Der ROLLING PIN-Awards hat sich zu einem Fixpunkt im deutschen Gastronomen-Kalender etabliert. Geehrt werden Gastronomen…

Stille Wasser sind tief – so glänzt der Sommelier Jo Wessels mit fundiertem Fachwissen, das er auf all seinen bisherigen Stationen sammeln konnte. Nebenbei studiert der 31-jährige Südafrikaner
International Wine Business. Besonders stolz macht ihn der Sieg beim DWI Sommelier-Cup. Gerne erzählt er den Restaurantbesuchern die Geschichten hinter den Tropfen. Denn nur so kommt seiner Meinung nach Leben und Charakter ins Glas und an den Gast.

Gastronomie-Oscar

Im Rahmen der ROLLING PIN-Awards, die dieses Jahr bereits zum neunten Mal stattfanden, traf sich das Who is who der Gastronomie- und Hotelbranche zu einer feierlichen Gala in Karlheinz Hauser Süllberg – um die besten ihrer Zunft zu ehren.

Das internationale Gastronomiemagazin ROLLING PIN ehrt jedes Jahr im Rahmen der ROLLING PIN-Awards die innovativsten, mutigsten und kreativsten Mitarbeiter und Unternehmer der Gastronomie und Hotellerie.

Online-Voting

Der begehrte ROLLING PIN-Award, oft als Oscars der Gastronomie gehandelt, werden Preise in insgesamt 14 Kategorien vergeben. Der Award zeichnet sich durch eine hohe Votingbeteiligung seitens der Brancheninsider aus: Im vergangenen Jahr waren 9.800 Mitarbeiter der Spitzengastronomie und -hotellerie dem Aufruf des Gastronomiefachmagazins ROLLING PIN gefolgt, um in einem Onlinevoting ihre ganz persönlichen Favoriten zu nominieren und für sie abzustimmen.

DIE GEWINNER 2018

Lebenswerk: Herbert Seckler, Sansibar, Sylt
Arbeitgeber: Motel One Group
Aufsteiger des Jahres: Boris Rommel, Le Cerf, Zweiflingen-Friedrichsruhe
Barkeeper des Jahres: Volker Seibert, Seiberts, Köln
Caterer des Jahres: Stephan Kuffler, Kuffler Catering, München
F&B-Manager des Jahres: Wilfried Denk, Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn
Gastronom des Jahres: The Duc Ngo, Funky Fish, Berlin
Gastronomiekonzept des Jahres: Goldies, Berlin
Hotelier des Jahres: Familie Geisel, Geisel Privathotels, München
Koch des Jahres: Marco Müller, Restaurant Rutz, Berlin
Maître des Jahres: Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach
Pâtissier des Jahres: Leif Besselmann, Käfer Partyservice, München
Sommelier des Jahres : Jo Wessels, Restaurant ENTE, Wiesbaden
Sous Chef des Jahres : Tobias Günther, Restaurant Haerlin, Hamburg

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!