In Hesse werden am Wochenende 355 Personen medizinisch  versorgt, 217 davon werden invasiv beatmet. 1781 Intensivbetten sind belegt, 264 sind frei.

Mit Blick auf die immer stärkere Auslastung von Hessens Krankenhäusern und insbesondere der Intensivbetten-Kapazitäten für die intensivmedizinische Versorgung hat Hessens Sozial- und Integrationsminister Kai Klose am Freitag festgehalten, dass die Entwicklung aufgrund der Infektionszahlen im Oktober absehbar gewesen sei. Das Land habe deshalb entsprechende Vorbereitungen getroffen.

„Die Krankenhäuser sollen sich verständigen, welchen Beitrag jedes einzelne Haus und alle gemeinsam leisten kann, um die Versorgung der Patienten weiter zu gewährleisten – sowohl in der Regel- als auch in der intensivmedizinischen Versorgung.“ – Kai Klose, Hessens Sozial- und Integrationsminister

Die aktuelle Situation ist eine andere als zu Beginn der Pandemie. Im Zuge der kalten Temperaturen steigen die Infektionszahlen. Umso wichtiger ist es, dass die stationäre Versorgung über einen längeren Zeitraum unter besonderen Bedingungen gesichert ist, so Klose weiter. Aus Sicht von Hessens Gesundheitsminister greife die lauter werdende Forderung nach einer Verschiebung elektiver Eingriffe als alleinige Maßnahme zu kurz.

„Die Krankenhäuser sind gut beraten, sich über flexible Wege zu verständigen, die ausdrücklich über die der ersten Infektionswelle hinausreichen.“ – Kai Klose, Hessens Sozial- und Integrationsminister

Klose ist zuversichtlich, dass sich die gute Zusammenarbeit innerhalb der sechs Versorgungsgebiete hier beweise. Schon in der Ausnahmesituation des Frühjahrs hätten die Krankenhäuser zusammengefunden und mit dem eigens von ihm eingerichteten Planungsstab Stationär als Steuerungsgremium ein inzwischen bundesweit beachtetes Konzept zur stationären Versorgung entwickelt.

Krankenhausauslastung

Mit Stand vom 24. November werden aktuell 1722 COVID-19 Patienten in den hessischen Krankenhäusern behandelt. Vergangenen Dienstag gab es in Hessen insgesamt freie 5479 Krankenhausbetten, davon sind 281 Beatmungsbetten. (Foto:  @2020 Sankt Josefs Hospital/Ines Mondon)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Stadt mit allen Fakten zu Corona finden Sie unter: www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!