216 Grippe Tote: Ärzte diagnostizieren bei 35.000 Patienten eine Grippe – „soviel wie noch nie,“ meldet das Nachrichten-Magazin Focus.

Die Zahl der bekannten Fälle ist das Eine, die Dunkelziffer das Andere. Gewiss ist dagegen, dass die Grippewelle in Wiesbaden um sich schlägt. Nicht nur bei der Landesbahn ware in den vergangenen Tagen Zugausfälle zu beklagen. Wegen des  erhöhten Krankenstandes kommt es bei den Wiesbadener Verkehrsbetriebe am 1. und 2. März ebenso vereinzelt zu Fahrtausfälle.

„Viele Menschen in der Stadt klagen derzeit über Erkältungssymptome und können ihren beruflichen Aufgaben nicht nachgehen.“ – Holger Elze, kfm. Prokurist bei ESWE Verkehr die aktuelle Lage

ESWE Verkehr unternimmt derzeit alle Anstrengungen im, um einen vollständigen und verlässlichen Fahrplan einzuhalten und die bewährte Qualität zu sichern. Mitarbeiter aus der Verwaltung und den Werkstätten werden wieder zur Unterstützung eingesetzt. Im Rahmen der zulässigen Arbeitszeiten fahren viele Mitarbeiter Überstunden.

“Diese Situation macht auch bei uns im Unternehmen nicht an der Eingangstür zum Betriebsgelände halt und belastet somit auch unsere Mitarbeiter im Fahrdienst.“– Holger Elze, kfm. Prokurist bei ESWE Verkehr die aktuelle Lage.

Zum Ende der Woche werd ESWE Verkehr einzelne Fahrtausfälle nicht mehr vermeiden können. Die Verkehrsbetriebe werden sich aber alle Mühe geben, dass wir die Ausfälle gleichmäßig im Verkehrsgebiet verteilen und nur dort vornehmen, wo in kurzen Zeitabständen ein alternatives Fahrtangebot zur Haltestelle kommen wird. Fahrten, die von Ausfällen betroffen sind, werden an den Fahrgastinformationsanzeigen gelöscht.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!verkeh

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!