100 Tage vor der Eröffnung des 57. Hessentags in Rüsselsheim am Main geben der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, und Oberbürgermeister Patrick Burghardt einen Ausblick auf das Programm.

Axel Wintermeyer sagt, das er begeistert von der Mitarbeit der vielen Verbände, Vereine und Initiativen sowie der Evangelischen und Katholischen Kirche sei; der Bundeswehr und den Hilfsdiensten, die das bunte und interessante Programm gestalten. Neben den vielen Highlights seien sie es, die dem Hessentag erst seine Farbe gäben. „Besonders hervorheben möchte ich den Einsatz des Teams der Stadt Rüsselsheim am Main und die herausragende Unterstützung der Firma Opel, die dieses großartige Landesfest Wirklichkeit werden lassen“, so Staatsminister Axel Wintermeyer weiter.

„Der Hessentag wird viele informative, spektakuläre und sehenswerte Veranstaltungen bieten. Alle Besucherinnen und Besucher können sich auf herrlich erlebnisreiche Tage freuen.“ –  Axel Wintermeyer, Staatsminister

„Mit der Durchführung des Hessentags möchten wir möglichst viele Menschen vom 9. bis 18. Juni 2017 nach Rüsselsheim einladen und so die Chance ergreifen, ihnen die Stärken unserer Stadt zu präsentieren“, ergänzt der Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main, Patrick Burghardt. Er sieht im Hessentag die Chance, Rüsselsheim als weltoffene, innovative und lebenswerte Stadt in Hessen und im Rhein-Main-Gebiet darzustellen.

„Aufgrund unserer Lage inmitten des Rhein-Main-Gebiets werden wir sicher einen der urbansten Hessentage seit langem haben. Ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass wir den Main mit einbeziehen und damit das Motto ‚MAIN Rüsselsheim, UNSER Hessentag‘ auf den Punkt bringen.“ – Patrick Burghardt, Bürgermeister Rüsselsheim am Main

Rüsselsheim wolle außerdem vor allem die Internationalität der Stadt und den Wandel von der Arbeiterstadt zum Technologiestandort herausstellen und damit für sich werben.
„Wir haben ein vielseitiges und hochwertiges Programm, das die verschiedensten Geschmäcker anspricht.

David Garrett bei den Aufnahmen zu „TIMELESS - Brahms & Bruch Violin Concertos“. Foto: Universal Music

David Garrett bei den Aufnahmen zu „TIMELESS – Brahms & Bruch Violin Concertos“. Foto: Universal Music

Kings of Leon, David Garrett

Allein auf den drei großen Bühnen werden in den zehn Festtagen über 40 nationale und internationale Künstler auftreten, wie zum Beispiel die ‚Kings of Leon‘, David Garrett oder Peter Maffay, Silbermond und Andreas Bourani“, zählte Oberbürgermeister Patrick Burghardt einige der Top-Acts auf.

Neben den Live-Auftritten von zahlreichen Stars stehen vor allem die kostenlosen Programmpunkte im Mittelpunkt. Für Kinder gibt es eigene Angebote. Sportfans werden genauso auf ihre Kosten kommen wie auch diejenigen, die sich über Hessen informieren wollen. Die Ministerien und Fraktionen des Landtags präsentieren sich und ihre Arbeit zu aktuellen Themen in der Landesausstellung.

„Natur auf der Spur“

Zahlreiche Vereine und Unternehmen sind ebenfalls mit Informationsständen vor Ort. Zu den Höhepunkten zählt in diesem Jahr traditionell die Sonderschau „Natur auf der Spur“, die für große und kleine Besucher zeigt, wie wichtig Natur und Umweltschutz sind. Ebenso ist der große Festumzug am Abschlusssonntag am 18. Juni ein Zuschauermagnet.

Merken