Die Zahl der Studierenden ist im Vergleich zum vergangenen Wintersemester stabil geblieben. Nach Home-Learning sehen die Studierenden im kommenden Semester die Uni wieder mehr von innen.

Das Bild oben suggeriert volle Hörsäle. Wenn es denn so wäre. Zum Semesterstart verzichtet die Hochschule Rhein-Main auf das beliebte get totether. Begrüßt werden die neuen Studierenden wie zuletzt in virtuell auf der Willkommen-Seite der HSRM. In einem Begrüßungsvideo heißt Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Eva Waller die Erstsemester im Namen des Hochschulpräsidiums und der gesamten Hochschule herzlich willkommen an Bord und beglückwünscht sie zu ihrer Studienentscheidung.

„Sie haben sich für ein Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften entschieden, an der praxisnahe akademische Lehre und angewandte Forschung gelebt werden.“ – Prof. Dr. Eva Waller

Ebenfalls per Video begrüßen der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch und der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende die Erstsemesterstudierenden. Darüber hinaus finden die neuen Studierenden auf der Willkommen-Seite nützliche Informationen zu den zahlreichen Serviceangeboten der Hochschule RheinMain.

„Die Hochschule RheinMain bietet auch neben dem Studium viele Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiterzubilden – etwa im Service-Learning-Projekt Freiwilligentag Wiesbaden oder im Student Racing Team Scuderia Mensa.“ – Prof. Dr. Eva Waller

Das Wintersemester 2021/22 wird an der Hochschule RheinMain wieder vermehrt in Präsenz stattfinden, wo immer dies möglich ist. Alle Veranstaltungen vor Ort werden im Rahmen des Hygienekonzepts der Hochschule RheinMain durchgeführt, das für Studierende die 3G-Regel vorsieht.

Zu den einzelnen Studienangeboten und der entsprechenden Digital- und Präsenzlehre bieten die jeweiligen Fachbereiche spezifische Informationen auf ihren Webseiten an. Allgemeine Hinweise und Antworten auf Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus/COVID-19 gibt es unter www.hs-rm.de/corona.

Die Studierendenzahlen auf einen Blick:

Neu eingeschriebene Studierende am Studienort Wiesbaden 1.772
Neu eingeschriebene Studierende am Studienort Rüsselsheim 498
Neu eingeschriebene Studierende insgesamt 2.270
Studierende insgesamt 13.544

Allgmein gilt

(1) Personen, bei denen eine Corona-Infektion besteht, dürfen die Gebäude der Hochschule RheinMain nicht betreten, bis nachgewiesen ist, dass die Erkrankung ausgeheilt bzw. nicht mehr ansteckend ist. Für sie besteht, aus gebotener Fürsorge zum Schutze Dritter, ein Hausverbot. Ebenso wird für Personen, die in Kontakt mit an dem entsprechenden Virus erkrankten Personen standen oder noch stehen, weil sie z. B. diese pflegen, für die Dauer des Kontaktes und 14 Tage darüber hinaus ebenfalls ein Hausverbot ausgesprochen.

(2) Für Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, gilt ein Hausverbot für 14 Tage nach Einreise nach Deutschland, unabhängig davon, ob sie Symptome aufweisen. Wird innerhalb dieses Zeitraums ein negatives Testergebnis vorgelegt, endet das Hausverbot mit dem Datum des negativen Testergebnisses. Aktuelle Informationen zu Risikogebieten

(3) In den Verkehrsbereichen der Hochschule (z. B. Fluren, Treppenhäusern, Sanitäranlagen) ist von allen Personen eine medizinische Maske zu tragen.  Bei der Teilnahme an Präsenzveranstaltungen im Studienbetrieb, insbesondere bei Lehr-, Prüfungs- und Zulassungsveranstaltungen, sowie der Nutzung von Übungs-, PC-, Lern- und Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen in Bibliotheken, die den Studierenden außerhalb von Lehrveranstaltungen für Zwecke des Studiums zur Verfügung stehen, ist bis zur Einnahme des Sitzplatzes ebenfalls eine medizinische Maske zu tragen. Als medizinische Masken gelten laut Verordnung OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, N95 bzw. vergleichbare Masken. Am (Büro-)Arbeitsplatz muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, sofern die Hygieneregeln eingehalten werden können.

(4) Die Hochschule erwartet die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 m. (Quelle)

Hygieneplan der Hochschule RheinMain

Der Hygieneplan der Hochschule Rhein-Main gibt Anweisungen zum richtigen Verhalten für alle Bereiche der Hochschule, etwa zur Raumhygiene oder anstehenden Prüfungen, und ist maßgeblich für unseren Umgang mit der COVID-19-Pandemie.

Archivfoto oben: Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Hochschule Rhein Main finden Sie unter.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!