Am Puls der Zeit. Um schneller und direkter mit den Bürgern zu kommunizieren, baut Hessen seine Service-Hotlines weiter aus – und setzt jetzt auch auf Messenger-Dienste.

Die Auswirkungen des Coronavirus betrifft alle Lebensbereiche und der Informationsbedarf im Land ist extrem hoch. Um alle Hessen im digitalen Zeitalter schnell, zuverlässig und an jedem Ort mit aktuellen Information zu erreichen, sendet die Hessische Landesregierung ab Dienstagmorgen, 24. März, ihre Informationen auch über über die Messenger-Dienste Telegram und Threema. Bürger, die sich hierfür anmelden, erhalten so die neusten Nachrichten direkt auf ihr Smartphone. Eine Anleitung wie es funktioniert lesen Sie weiter unten – oder können Sie im Internet auf www.corona.hessen.de nachlesen. Aktuell ist die Seite noch außer betrieb ( 24. März, 8:00 Uhr).

Service Hotline

Auf dieser Seite finden Hessen außerdem gebündelte und ausführliche Informationen zum Corona-Virus sowie alle Beschlüsse und Verordnungen der Hessischen Landesregierung. Wer trotzdem noch Fragen hat, kann sich an die kostenlose Service-Telefon-Hotline unter 0800 – 55 54 666 wenden. Um die zahlreichen Anfragen beantworten und möglichst vielen Menschen helfen zu können, hat die Hessische Landesregierung die Kapazitäten ausgebaut. Wer lieber schreiben möchte, richtet seine E-Mail  an die Adresse  buergertelefon@stk.hessen.de.

Info per Messenger

Im Internet sind unter corona.hessen.de ebenfalls viele Hinweise für den Alltag zu finden. Die Gesundheit aller Menschen zu schützen, ist das oberste Gebot der Landesregierung. Hinweis: Das Herunterladen der Threema-App ist kostenpflichtig. Bei dem Dienst Telegram handelt es sich um ein kostenloses Angebot.

So funktioniert’s

Rufen Sie mit ihrem Smartphone die Telegramseite der Hessischen Landesregierung auf. Wenn Sie Telegram bereits auf Ihrem Smartphone installiert haben, klicken Sie einfach auf das grüne Feld Send Message: Damit starten Sie den Broadcast. Falls Sie die App noch nicht auf ihrem Smartphone installiert haben, klicken Sie auf die blaue Leiste am oberen Bildschirmrand. Sie werden dann zum zum App-Store weitergeleitet, wo Sie sich die App herunterladen können.

Nachdem Sie die App installiert und geöffnet haben, gehen (1.) iPhone-Nutzer unten ganz links auf den Reiter „Kontakte“ und tippen in das Suchfeld oben ein: „RegierungHessen_Bot“. (1.) Android-Nutzer drücken oben rechts auf die Lupe und geben in das Suchfeld „RegierungHessen_Bot“ ein. Wenn Sie nun auf den Kontakt der Staatskanzlei drücken, öffnet sich automatisch ein Chat, in dem Sie auf „Start“ drücken müssen. Bitte beachten Sie: Bei hoher Nachfrage kann es gegebenenfalls einige Stunden dauern bis Ihre Mobilnummer im Broadcast erfasst wurde. Der Service startet am Dienstagvormittag mit den ersten Nachrichten.

Broadcast bei Threema (kostenpflichtig)

Auch hier müssen Sie sich zuerst die App im Apple AppStore, im Google Play Store oder im Windows Phone Store herunterladen. Danach installieren und öffnen Sie die App: (1) iPhone-Nutzer gehen unten ganz links auf den Reiter „Kontakte“, dann auf das „+“ oben rechts, um einen neuen Kontakt hinzuzufügen. Geben Sie dann die ID „RegHess“ manuell ein und klicken auf das grüne Feld „Nachricht senden“. Senden Sie nun eine Nachricht mit „Start“. Der Service startet am Dienstagvormittag mit den ersten Nachrichten.

(2) Android-Nutzer gehen unten auf den Reiter „Kontakte“, dann auf das grüne Feld „+ Neuer Kontakt“, um einen neuen Kontakt hinzuzufügen. Geben Sie dann die ID „RegHess“ manuell ein und klicken oben rechts auf die kleine graue Sprechblase. Senden Sie nun eine Nachricht mit „Start“. Der Service startet am Dienstagvormittag mit den ersten Nachrichten.

Abmelden

Möchten Sie keine Nachrichten mehr erhalten, schreiben Sie eine Nachricht mit dem Wort STOP an den Kontakt. Sie werden dann umgehend aus dem Verteiler gelöscht. Außerdem erfolgt eine unwiderrufliche Löschung der personenbezogenen Daten. Einzelheiten zur Verwendung Ihrer Daten können Sie in den Datenschutzrichtlinien nachlesen. Nach erfolgreicher Abmeldung bekommen Sie eine Bestätigungsnachricht .

Weitere regionale Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!