Die Crème de la Crème des Nachwuchsvolleyballs – rund 300 Spieler aus zwölf Landesverbänden, gingen diesmal beim Bundespokal in Sachsen an den Start.

Die Hessischem Volleyball-Nachwuchskader U16 weiblich und U17 männlich starteten vom 18. bis 20. Oktober beim Bundespokal Süd im sächsischen Dippoldiswalde. Dort gelang Hessens Volleyballerinnen sensationell der Turniersieg, die hessischen Jungen werden Fünfter.

Platz für für Nachwuchsvolleyballer

Die hessischen Jungen, betreut von Kadertrainer Raimund Jeuck, präsentierten sich in guter Verfassung und zeigten gute Spiele gegen die späteren Finalisten Sachsen und Württemberg. Durch einen Sieg im letzten Spiel bestätigten sie schließlich ihr Vorjahresergebnis und wurden guter Fünfter.

Turniersieg für Nachwuchsvolleyballerinnen

Nachdem im vergangenen Jahr nur ein enttäuschender siebter Platz erreicht wurde, zeigten die hessischen Spielerinnen dieses Mal im gesamten Turnierverlauf eine sehr stabile, geschlossene Mannschaftsleistung.
Gut eingestellt von Landestrainer Ennio Giordani und Tanja Kunstmann, steigerten sich die Hessen-Mädchen von Spiel zu Spiel. Nach erfolgreicher Vor- und Zwischenrunde spielte das Team dann im Halbfinale in allen Elementen nahezu fehlerlos und zog damit wohlverdient ins Finale ein. Hier traf die Hessenauswahl auf Vorjahressieger und Dauer-Rivale Bayern.

Mit viel Selbstbewusstsein holte sich das Team den ersten Satz, zeigte im zweiten Satz aber Nerven und gab seine klare Führung wieder ab. In einem spannenden Tie-Break sicherten sich die mutig und klug spielenden Hessinnen schließlich den Gewinn des Südpokals. Dieser Sieg belegt auch die gute Jugendarbeit des Volleyball Club Wiesbaden, der 10 der 12 Auswahlspielerinnen stellt.

Über den Bundespokal

Die Bundespokalturniere für Landesverbands- bzw. Landesauswahlmannschaften der männlichen und weiblichen Jugend finden jedes Jahr statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Landesverbände, bzw. für die Bundespokale Nord und Süd die in den Bereichen liegenden Landesverände.

Die Altersklassen der Bundespokalturniere wechseln jährlich. Die U19 Männer und U18 Frauen spielen in einem Jahr zusammen den zentralen Bundespokal, im darauffolgenden Jahr die U18 Männer und die U17 Frauen. 

In den Altersklassen U17 und U16 bei den Männern sowie U16 und U15 bei den Frauen wechseln sich die Bundespokalturniere ebenfalls ab. Des Weiteren treten diese Alterklassen nicht bei einem zentralen Bundespokal an sondern in zwei regionalen Turnieren im Norden und im Süden. Die Landesverbände Bayern, Hessen, Nordbaden, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Südbaden, Thüringen, Württemberg treten beim Südturnier gegeneinander an.

Weitere Volleyballnachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Bundespokal finden Sie unter www.volleyball-verband.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!