Anderen eherenamtlich zu helfen, ist nicht selbstverständlich. Die Geschäftsführung der Helios Kliniken Wiesbaden-Taunus sieht das genauso und unterstützt Herzens-Projekte. 

Im Rahmen des Projekts Herzenssache hatten alle Mitarbeiter der Helios HSK Wiesbaden, der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD Helios Klinik), der Helios Aukamm-Klinik und der Helios Klinik Idstein die Möglichkeit, sich um eine Finanzspritze für ein von ihnen ehrenamtlich unterstütztes Projekt, ihre Herzenssache, zu bewerben. Viele Mitarbeitende aus unterschiedlichen Bereichen nutzen diese Chance, schickten Bewerbungen für die verschiedensten Herzens-Projekte. Sie haben es der unabhängigen Jury nicht leicht gemacht, zu prämierende Herzenssachen auszuwählen, weshalb Sven Axt, kaufmännischer Geschäftsführer, und Prof. Dr. Ralf Kiesslich, medizinischer Geschäftsführer der Helios Kliniken Wiesbaden-Taunus diese Woche gleich 15 Projekte ausgezeichnet hat.

„Unser Anliegen war, möglichst jedes der uns vorgestellten Projekte zu unterstützen, weil uns jedes ehrenamtliche Engagement für sich sehr angesprochen hat. Auch die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Projekte hat uns viel Freude bereitet, sodass wir uns freuen, insgesamt 15 gemeinnützige Projekte mit einer Gesamtsumme von 11.000 Euro fördern zu können.“ –  Sven Axt und Prof. Dr. Ralf Kiesslich,

Die Diversität der ausgezeichneten Initiativen spiegelt vor allem auch die unterschiedlichen Interessen und das vielfältige Engagement der Helios Mitarbeitenden wider. Vom Football-Verein über die Jugendarbeit der freiwilligen Feuerwehr, Pfadfinder-, Turn- und Tanzgruppen bis hin zu einem Projekt für Menschen mit traumatischen Geburtserfahrungen werden Initiativen mit den verschiedensten Hintergründen und Zielsetzungen unterstützt. Alle Aktivitäten eint jedoch, dass sie die Bedürfnisse einer Vielzahl von Menschen – ganz gleich ob jung oder alt – im Blick haben.

„Mit der Spende können wir die Schwimmschule für unsere „Herzkinder“ finanzieren.“ – Monika Hensel

Fachkrankenschwester auf der Kinderintensivstation der Helios HSK Monika Hensel und Mitglied im Verein Herzkranke Kinder Kohki freut sich riesig über die Finanzspritze ihrer Chefs. Jede Spende hilft dem Verein, Familien mit Kindern zu begleiten, die einen angeborenen Herzfehler haben. Jetzt plant sie für diese unter anderem ein Schwimmwochenende für die Kinder. Viele der Herzkinder müssen im Laufe der ersten Lebensjahre zum Teil mehrfach operiert werden, erklärt Hensel. Deshalb sei das Schwimmenlernen für sie leider oft nicht möglich. In Kleingruppen und in einer besonders geschützten Atmosphäre sollen sie dies nun nachholen.

„Ein Ehrenamt zu übernehmen, sich freiwillig zu engagieren, das sagt viel über einen Menschen aus. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, die sich auch nach Feierabend für andere einsetzen.“ – Sven Axt und Prof. Dr. Ralf Kiesslich

Eine sportliche Förderung erhält auch der Fußballverein Biebrich 02, in dem sich Logistikleiter Nami Toksun engagiert. Zur Trainingsanalyse hat der Verein eine spezielle Kamera angeschafft. Mit dieser Kamera können wir gleichzeitig auch Fußballspiele in Echtzeit streamen, sodass auch diejenigen die Spiele live verfolgen können, die nicht vor Ort auf dem Platz sein können, erklärt Toksun das prämierte Projekt.

Fit müssen bei der Herzenssache von Christiane Sommer nicht nur die Menschen sein. Die Mitarbeiterin aus der Patientenadministration der Helios HSK ist in der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden Stadtmitte aktiv und freut sich, dass die finanzielle Förderung nun für die Anschaffung neuer Ortungsgeräte für die Hunde eingesetzt werden kann.

„Wenn sich Menschen nach erligter Arbeit weiter für andre engagieren, ist das aller Ehren wert und verdient unsere höchste Anerkennung!“ – Sven Axt und Prof. Dr. Ralf Kiesslic

Wie bunt und vielfältig die Interessen des Helios-Teams sind, beweist das Projekt der Bürgergruppe Bermbach, in der sich Dr. Thomas Umscheid, Leiter der Chirurgischen Klinik in Idstein, engagiert. Als Teil eines Erlebnisweges um Waldems gestaltet die Gruppe einen sog. Klangweg. „Über eine Strecke von knapp 9km wollen wir acht bis zehn verschiedene Klangobjekte mit entsprechenden Infotafeln installieren“, erklären die Mitglieder der Gruppe. Zwei Klangobjekte haben sie bereits selbst gebaut, andere werden sie in Auftrag geben müssen, weswegen sich die Gruppe sehr über die Finanzspritze freut.

Über das Projekt Herzenssache

Das Projekt Herzenssache ist Teil der Nachhaltigkeitsinitiative Bunt. Bewusst. Bewegt. der Helios Region Süd. Im Rahmen der Kampagne stehen über einen Zeitraum von mehreren Monaten abwechselnd verschiedene Schwerpunkte rund um das Thema „Nachhaltigkeit“ im Fokus. Während die 30 Kliniken der Region Süd zum Schwerpunkt Mitarbeitergesundheit und Diversität beispielsweise verschiedene Angebote zu gesunder Ernährung, Fitness und Achtsamkeit umgesetzt haben, standen beim Themenschwerpunkt „soziales Engagement“ vor allem die ehrenamtlichen Aktivitäten der Mitarbeiter:innen im Fokus. Nach den Sommerferien folgen Aktionen zu den Themen Umweltschutz und Mobilität sowie zur Compliance, hier mit dem Schwerpunktthema Datenschutz.

Bild oben ©2022 Helios HSk: 15 Vereine und Initiativen mit den verschiedensten Hintergründen dürfen sich über eine Finanzspritze der Helios Klinik Wiesbaden-Taunus von insgesamt 11.000 Euro freuen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schelmengraben lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der HSK finden Sie unter www.helios-gesundheit.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!