Macht eine Existenzgründung im stationären Einzelhandel in Innenstädten heute noch Sinn, oder ist die Neugründung bereits zum Scheitern verurteilt?

Können innovative Gründungsideen die Innenstädte beleben? Welche Rolle kommt dabei der Digitalisierung zu? Im Rahmen der Hessischen Gründertage gibt es vier spannende Veranstaltungen zu den Themenfeldern Einzelhandel, Unternehmensnachfolge, Gründung aus der Hochschule und Veränderungen in der Gründungsmotivation für Gründungsinteressierte

Hessische Gründertage, kurz gefasst

Impulsvorträge – Zahlen, Daten und Fakten
Wann: Donnerstag, 26. April 2018, ab 18 Uhr
Wo: Nassauische Sparkasse – Finanz-Center, Rheinstraße 42-46, 65185 Wiesbaden

Anmeldungen sind per Mail an info@gruendertage-hessen.de möglich.

In der ersten Veranstaltung geht es um harte Fakten und Zahlen aus der Welt des Einzelhandels. Nachdem Svenja Brüxkes, Projektmanagerin des IFH Köln, Silvio Zeizinger, Geschäftsführer des Handelsverbands Hessen-Süd e.V. und Naspa-Vorstandsmitglied Bertram Theilacker die Gäste mit dem Thema Vertraut gemacht haben, stellen Nanna Beyer vom Kiezkaufhaus Wiesbaden, Dominik Benner, Geschäftsführer von Schuh24 und Sedat Aktas, Geschäftsführer von GEILE WEINE, KA-18 GmbH Innovative Best-Practice-Beispiele vor. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!