Wenn Pläne durchkreuzt werden, gibt man sich flexibel. Unterm Strich steht fest, in Wiesbaden vor 9 Uhr in einem Cafe/Bistro zu frühstücken ist nicht möglich – oder?

Angedacht war ein informelles Gespräch in Rheingauviertel, genau genommen im Cafe Latte Art am Loreleiring. Beide Frühaufsteher, haben wir uns um 8:00 Uhr verabredet. Vor dem Eingang dann die Überraschung. Das Café war noch geschlossen. Was für ein Glück, dass es gegenüber die Bäckerei Dries gibt – und die in der Regel schon um 7 Uhr oder noch früher öffnet.

Cafe Latte Art, kurzgefasst

Was: Eis Café
Wann: täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr, samstags und sonntags 9:30 Uhr bis 20 Uhr
Wo: Café Latte Art, Dotzheimer Str. 114, 65197 Wiesbaden

Eine Stunde später stand die Türe dann offen. Die freundliche Bedienung war dabei das Café zu öffnen. Zaghaft frage ich, ob denn schon offen sei. „Normalerweise öffnen wir erst um 9:30  Uhr, was möchten Sie denn haben?“ Als Frühstücktester unterwegs bin ich im Moment stets auf Obstsalat und Kaffee aus. „Kein Problem, das bekomme ich hin.“ Um der Bedienung ein wenig Zeit zu lassen besorgte ich mir gegenüber bei der Tankstelle den Wiesbadener Kurier.

Erst to go, später to stay

Im Cafe Latte Art am Loreleiring kann man täglich von 9:00 Uhr seinen Coffee to go mitnehmen und Frühstücken ab 9:30 Uhr. Klar, wer nur einen Kaffee möchte, bekommt diesen auch schon um 9 Uhr. Von Barista-Hand gezaubert wird er freundlich serviert. Und wer morgens um 9 Uhr ein wenig Zeit mitbringt, erhält obendrauf einen echt ansprechenden Obstsalat. Die Zeit lässt sich spielend lesend oder surfend überbrücken. In Zeiten, da jeder das WLAN mit sich herumträgt, ist das Internet im Café Latte Art kostenlos.

Vergleichswerte Cafe Latte Art

Das kleine Pariser Frühstück kostet 5,90 Euro. Ein Heißgetränkt gehört da ebenso dazu, wie zwei Croissants, Butter und Konfitüre. Etwa 30 Plätze gibt es drinnen. Bei gutem Wetter stehen auch einige Plätze auf der Außenterrasse zur Verfügung. Für unseren Milchkaffee mit Obstsalat haben wir 10 Euro bezahlt, ok 40 Set waren Trinkgeld. Damit gehört das Frühstück im Rheingauviertel preislich betrachtet sicher zu den hochpreisigen.

Geheimtipp

Laut Google ist das Eis im Café ein echter Geheimtipp. Axel Krueger schreibt „absolut geniales Eis aus eigener Herstellung.“ Das gute Eis wird dort mehrfach gelobt.  Hervorgehoben werden das Salz-Eis oder das Pistazieneis. Aber hier entscheiden sowieso die persönlichen Vorlieben – und mit Frühstück hat das ja wenig zu tun.

 

Fakten-Check (29.6.2018)

  • Milchkafee
  • Obstsalat
  • Wartezeit bis alles am Tisch stand, etwa 15 Minuten
  • Preis 9,60 Euro
  • Parken ist hier knifflig. Mal eben schnell halten ist nicht möglich.
  • WLAN – freier Zugang
  • Toiletten-Check, sauber, angenehm

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!