Freddy Farzadi ist immer mal wieder im TV zu sehen ist. Immer mal wieder ist er auch im Thalhaus in Wiesbaden zu Gast: am Samstag als Moderator des neuen Formats „Kunst gegen Cash“.

Freddy Farzadi ist ein echter Hamburger Jung. In der deutschen Comedy-Landschaft ist er als Volljurist und Ex-Bouncer vom Kiez bekannt. In seiner neuen Show, einem Wettstreit, versucht er sich als Moderator und Reporter.

Thalhaus, kurz gefasst

Wettstreit – „Kunst gegen Cash“
Wann: Samstag, 3. Februar 2018, 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 7,00 Euro im Vorverkauf, 9,00 Euro an der Abendkasse

Farzadi holt an diesem Abend viele neue Künstler auf die Bühne, die sich im edlen Wettstreit um die Gunst des Publikums und der Jury messen. Ob Gesang, Poetry Slam, Comedy oder Kabarett – es gibt keine Einschränkung, alles ist erlaubt. Zehn Minuten lang kann sich jeder Künstler in die Herzen der Zuschauer spielen.

Wertung wie bei DSDS

Eine Fachjury gibt direkt nach dem Auftritt ihre Kommentare zum Besten. Und anschließend entscheidet das Publikum, wie viel Bares die jeweilige erlebte Kunst wert ist. Vor jeder Künstlerin und vor jedem Künstler steht ein Sparschwein, in das nach Gutdünken Geld geworfen werden kann und dessen Inhalt zu 100 Prozent an die Künstler geht.

Kunst trifft auf Kapital: Bei der Verteilung der Gage werden das Talent und die Arbeit, die sich der Künstler gemacht hat, gewichtet. Und am Ende wird dann der Gewinner des Abends gekürt.

Kölner ARTheater

Gerd Buurmann vom Kölner ARTheater ist der Vater des erfolgreichen Formats Kunst gegen Bares. Er hat dem thalhaus die freundliche Genehmigung für „Kunst gegen Cash“ erteilt. Und das funktioniert so: Das thalhaus Theater wird einen Eintrittspreis in Form eines minimalen Unkostenbeitrags im Vorverkauf erheben. Den Rest machen die Künstler mit dem Publikum nach dem Motto „Cash für Kunst“ unter sich aus. Alles weitere erfajren Sie am Samstagabend im Thalhaus.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!