Früher war Politik Männersache. Frauen waren eher eine Ausnahmeerscheinung. Doch wie sieht es heute aus? Eine Online-Diskussionsrunde der GRÜNEN soll Licht ins Dunkel bringen.

Frauen in der Politik bleiben eine Minderheit. Die Zahlen sprechen für sich: Nur 34,3 Prozent der hessischen Landtagsabgeordneten sind Frauen, im Bundestag liegt der Frauenanteil sogar nur 30,7 Prozent. Auch auf kommunaler Ebene sieht es ähnlich aus.

Ausstellungen im Rathaus, kurz gefasst

Diskussionsrunde – Die Hälfte der Macht den Frauen
Wann: Dienstag, 2. Februar 2021, von 19:00 bis 21:00 Uhr
Wo: online unter www.gruene-wiesbaden.de
Teilnahme: Offen

Gerade einmal drei Parteien, die im März für das Wiesbadener Stadtparlament kandidieren, haben die aussichtsreichen Plätze zur Hälfte mit weiblichen Kandidatinnen besetzt. Bleibt Politik Männersache oder muss sich in Sachen Emanzipation was ändern?

Diskussionsrunde

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, veranstalten die Wiesbadener GRÜNEN am Dienstag, von 19:00 bis 21:00 Uhr eine Online-Diskussionsrunde unter dem Motto Die Hälfte der Macht den Frauen. Eingeladen sind neben Nele Siedenburg, der GRÜNEN-Kandidatin für die Kommunalwahl, auch Anne Janz, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration ebenso wie die stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN, Ricarda Lang. Beleuchtet werden unter anderem die Gründe für den geringen Frauenanteil in den Parlamenten und mögliche Gegenmaßnahmen. Helfen Quoten und Paritätsgesetze von oben wirklich weiter? Wie effektiv sind Empowerment-Strategien und inwiefern lässt sich auch abseits der Parlamente eine gleichberechtigte Verteilung der Macht, etwa in Aufsichtsräten oder städtischen Gremien realisieren?

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Weitere Informationen zu der digitalen Diskussionsrunde finden unter www.gruene-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!