Ein spontanes Foto vor dem Spiegel oder ein schnelles Bild vom Essen in der Jugendherberge. Bei vielen Jugendlichen ist das Smartphone heute nicht mehr wegzudenken. Auch im Foto-Workshop ist das so.

Dass zu professioneller Fotografie weitaus mehr gehört, weiß der Fotograf und Künstler, und Fotografieren ist für ihn eine Herzensangelegenheit. Dafür braucht es kein professionelles Equipment. Oft reicht schon ein Smartphone. Psst, das darf man nicht laut sagen – vielleicht in einem Foto-Workshop für Jugendliche.

Parkfeld Project, kurz gefasst

Fotoworkshop – vom Workshop zur Ausstellung
Wann: 18. Januar bis
Vernissage: Freitag, 17. Januar 18.00-20.00 Uhr
Wo: Galerie Hafemann, Oranienstraße 48, 65185 Wiesbaden
Eintritt: frei

Sein Wissen und seine Erfahrung als Fotograf gibt Wunsch gerne weiter – zuletzt in einem exklusiven Foto-Workshop im Laden, einem offenen Treffpunkt im Parkfeld in Biebrich. Möglich gemacht hat dies die gemeinnützigen Gesellschaft Ich geh ein Stück mit Dir. Damit war es aber nicht getan. Die Gesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gemeinnützige Projekte in Wiesbaden und Umgebung zu fördern, bietet den jungen Menschen von Freitag, 17. Januar, eine Fläche sich zu präsentieren. Mit Initiativen wie dem Foto-Workshop unterstützt die gemeinnützige Gesellschaft Ich geh ein Stück mit Dir bereits im dritten Jahr engagierte Menschen in der Region.

„Viele Menschen in Wiesbaden haben ein soziales Gewissen, gute Ideen und wollen gerne helfen.“ – Hannes Kohlmorgen, Geschäftsführer von „Ich geh ein Stück mit Dir“

Unter dem Motto Wir helfen Menschen, die Menschen helfen begleitet die Gesellschaft verschiedenste Projektinitiatoren, geht ein Stück mit ihnen und trägt so zur Förderung der Talente von Kindern und Jugendlichen bei. In der Vermittlung von Möglichkeiten geht es neben einer etwaigen finanziellen Unterstützung vor allem aber darum, das eigene Netzwerk zu aktivieren, Know-how weiterzugeben und Gesprächspartner zu sein.

Für die Idee des Künstlers Wunsch, Kinder und Jugendliche für professionelle Fotografie zu begeistern, ihnen Techniken zu vermitteln und zu zeigen, dass eine Umsetzung auch mit dem eigenen Smartphone möglich ist, aktivierten die Menschen von Ich geh ein Stück mit Dir bestehende Kontakte zum Laden im Parkfeld. Im September 2019 hatten dadurch zehn Kursteilnehmerinnen aus der offenen Arbeit im Parkfeld die Möglichkeit, im Rahmen eines zweitägigen Workshops kreativ zu werden, und individuelle Motive zu fotografieren und ihre eigene Ausstellung zu planen.

Ich habe eigentlich etwas anderes erwartet. Dass ich die Bilder am Ende doch so schießen konnte, wie ich wollte, war für mich das Coolste. – Shirin

Nach wertvollen Tipps zu Bildkomposition und Gestaltungsmitteln suchten die Jugendlichen in der Nachbarschaft, auf dem Spielplatz oder im Schlosspark Biebrich nach dem perfekten Bild. 300 Fotos habe ich insgesamt gemacht, erzählt die 12- jährige Anastasia aufgeregt. Die jüngste Teilnehmerin des Workshops ist begeistert von den professionellen Tipps, die sie erhalten hat und will sich auch in Zukunft mit dem Thema Fotografie beschäftigen. Während sie dem Projekt bereits vorab entgegenfieberte, war Sirine (13) zunächst eher skeptisch: Ich habe eigentlich etwas anderes erwartet. Dass ich die Bilder am Ende doch so schießen konnte, wie ich wollte, war für mich das Coolste.

„Die Teilnehmerinnen des Projekts waren dadurch allesamt sehr engagiert. In den Ergebnissen erkenne ich tatsächlich ihre Persönlichkeiten wieder.“ –Jennifer Diebold, Sozialarbeitende des „Ladens“

Abseits aller technischen Tipps legte Wunsch, der bereits berühmte Persönlichkeiten aus Hollywood und dem deutschen Film ablichtete, großen Wert darauf, den 12- bis 20-jährigen Mädchen in der Gestaltung der Fotos freien Lauf zu lassen. Zur Würdigung und Wertschätzung der entwickelten Arbeiten veranstaltet Ich geh ein Stück mit dir am 17. Januar zwischen 18:00 und 20:00 Uhr eine Vernissage in der Galerie Hafemann. Für die Idee eine Ausstellung mit und für die Jugendlichen zu planen war Galerist Gottfried Hafemann, der selbst als Lehrer tätig ist, sofort offen. Voller Stolz werden die von Wunsch portraitierten Künstlerinnen die gemeinsam ausgewählten Motive und selbst geschriebenen Texte dort präsentieren und die Besucher an Plätze entführen, mit denen sie etwas ganz Bestimmtes verbinden und durch die sie sich auf ihre ganz eigene Art und Weise ausdrücken. Der Eintritt zur Vernissage ist kostenfrei. (Foto: Boris Thaser / Flickr / CC-BY-2.0)

Spendenkonto

Wenn auch Sie Interesse an sozialen Projekten haben oder auch nur Geld spenden möchten, scheuen Sie sich nicht Kontakt aufzunehmen. Ansprechpartner auf Seiten von Ich geh ein Stück mit Dir ist Hannes Kohlmorgen, Telefon 0611 18 43 21 41, E-Mail hannes.kohlmorgen@ichgeheinstueckmitdir.de. Wer spenden möchte, kann dies auf eins der folgenden Konten Wiesbadener Volksbank, IBAN DE40 5109 0000 0001 4541 02 BIC WIBADE5WXXX oder Nassauische Sparkasse, IBAN DE37 5105 0015 0107 0975 94 BIC NASSDE55XXX

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Gemeinnützigen Gesellschaft Ich geh ein Stück mit Dir finden Sie unter www.ichgeheinstueckmitdir.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!