Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Foto - Planung von Quartiershäusern.

Forum Quartiershäuser stärkt soziale Infrastruktur in Wiesbaden

Wiesbaden im Wandel: Neue Wohnkonzepte für alle! Quartiershäuser gelten als passende Antwort auf den demographischen Druck. Wohnungsbaugesellschaften und Stadt setzen dabei auf ein von Bielefeld inspirieren Modell: Servicesichergeit ohne Versorgungspauschalen.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Wiesbaden revolutioniert Wohnkonzepte: Quartiershäusern sind aus Sicht der Stadtentwicklung die Antwort auf den demographischen Wandel.

Am Dienstag, dem 12. März, fand auf Einladung von Sozial- und Wohnungsdezernentin Dr. Patricia Becher die vielbeachtete Auftaktveranstaltung des Forums #Quartiershäuser Wiesbaden statt. Hierbei trafen führende Köpfe der Wohnungsbaugesellschaften der Stadt auf Vertreter des Amtes für Soziale Arbeit sowie des Sozialleistungs- und Jobcenters.

Ein Konzept für eine sich wandelnde Gesellschaft

Das Konzept der Quartiershäuser, inspiriert vom erfolgreichen Bielefelder Modell, bietet einen neuartigen, quartiersbezogenen Ansatz im Wohnbereich. Es antwortet auf den gesellschaftlichen Druck des demografischen Wandels, indem es eine Versorgungssicherheit ohne Servicepauschale gewährleistet und gleichzeitig den individuellen Wunsch nach Verbleib im vertrauten Quartier berücksichtigt.

Politischer Rückhalt

Die politische Unterstützung für den Aufbau von Quartiershäusern wurde bereits durch einen entscheidenden Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 13. Juli 2023 untermauert. Dieser trägt den Titel Selbstbestimmt Wohnen im Quartier mit Versorgungssicherheit und bildet das Fundament für die kommenden Schritte.

Vielversprechende Kooperation

Die Veranstaltung bot Raum für informative Präsentationen und den Austausch bewährter Praktiken. Insbesondere Ines Thiele, Abteilungsleiterin der Wohnbau Mainz, konnte erfolgreiche Projekte aus der Nachbarstadt vorstellen und den hohen Nutzen für alle Beteiligten hervorheben. Die enge Zusammenarbeit von Wohnungsbaugesellschaften mit Pflegediensten und die Einführung eines Kümmerers vor Ort zeigen vielversprechende Perspektiven für die Zukunft auf.

Der Kämmerer vor Ort

Ein „Kümmerer vor Ort“ ist eine Person, die in einem bestimmten Gebiet oder Quartier ansässig ist und sich aktiv um die Belange und Bedürfnisse der Bewohner kümmert. Diese Person ist in der Regel gut vernetzt und fungiert als Ansprechpartner für Fragen, Anliegen oder Probleme der Gemeinschaft. Sie kann Unterstützung und Hilfe bei verschiedenen Themen bieten, von der Organisation lokaler Veranstaltungen über die Koordination von Hilfsangeboten bis hin zur Vermittlung von sozialen Dienstleistungen. Insgesamt zielt die Rolle des „Kümmerers vor Ort“ darauf ab, das Zusammenleben in einem bestimmten Bereich zu verbessern und die Lebensqualität der Bewohner zu erhöhen.

Das Projektteam #Quartiershäuser bietet den Wiesbadener Wohnungsgesellschaften fachliche Unterstützung beim Aufbau von Quartiershäusern im Bestand und Neubau an. Die städtische Tochtergesellschaft GWW hat bereits die Kooperation mit dem Projektteam aufgenommen und signalisiert Bereitschaft für ein erstes Pilotprojekt im Bestand. Weitere Wohnungsbaugesellschaften zeigen ebenfalls großes Interesse an der Zusammenarbeit.

Die Auftaktveranstaltung des Forums #Quartiershäuser markiert einen vielversprechenden Start zur Entwicklung zukunftsfähiger Quartiere in der Stadt Wiesbaden.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.