Zeiten an die man sich gewöhnen kann. Wenn der Individualverkehr wegbricht, kommt dem öffentlichen Nahverkehr eine größere Rolle zu. Besonders, wenn die Zeit eine Rolle spielt.

Die Buslinie 6 zwischen den Wiesbaden und Mainz ist eine wichtige Verkehrsader. Seit der Sperrung der Salzbachtalbrücke ist die Fahrgastnachfrage auf dieser Linie weiter gestiegen. Wiesbadens Mobilitätsdienstleister reagiert jetzt auf die erhöhte Nachfrage: Vom 29. Oktober an stellt ESWE Verkehr freitags und samstags der bisherige 30-Minuten-Takt im Abendverkehr auf einen 15-Minuten-Takt um.Die Maßnahme gilt für die nächsten sechs Wochen und endet voraussichtlich am 18. Dezember.

Ausweitung des Notprogramms

Verkehrsdezernent Andreas Kowol setzt auf die Zustimmung aller und erklärt, dass die Stadt seit der Brückensperrung gemeinsam mit den Partnern kontinuierlich daran arbeite, die Situation für die Fahrgäste so erträglich wie möglich zu gestalten. Neben der kurzfristigen Einrichtung der Expresslinie 928 (wir berichteten) oder der Taktverdichtung auf der Linie X26 nach Hofheim soll die Situation auch mit Zusatzfahrten auf der Linie 6 abgemildert werden. Mit Blick auf die Brückensprengung Anfang November freut sich Kowol darüber hinaus, dass der Hauptbahnhof Wiesbaden in absehbarer Zeit wieder mit dem gewohnten Schienenverkehrsangebot nutzbar sein werde

Die zusätzlichen Fahrten

Freitags, Busline 6

Ab Wiesbaden Hauptbahnhof (Bussteig A) um 21:17, 21:47 und 22:17 Uhr, bis Mainz Hauptbahnhof (Bussteig H).
Ab Mainz Hauptbahnhof (Bussteig H), um 21:40, 22:10 und 22:40 Uhr, bis Wiesbaden Hauptbahnhof (Bussteig D).

Samstags, Buslinie 6

Ab Wiesbaden Hauptbahnhof (Bussteig A), um 20:47, 21:17, 21:47 und 22:17 Uhr, bis Mainz Hauptbahnhof (Bussteig H).
Ab Mainz Hauptbahnhof (Bussteig H), um 21:10, 21:40, 22:10 und 22:40 Uhr, bis Wiesbaden Hauptbahnhof (Bussteig D).

Der Geschäftsführer von ESWE Verkehr, Jörg Gerhard, ergänzt, das es wichtig sei, kurzfristig auf die gestiegene Nachfrage der Fahrgäste zu regieren. Mit diesen zusätzlichen Einsatzwagen auf der Linie sechs können wir besonders in Zeiten der Brückensperrung eine weitere Entlastung im Abendverkehr schaffen. Ab der Einführung der neuen Fahrten werden diese auch auf den dynamischen Fahrgastinformationsanlagen (DFI) und in der Fahrplanauskunft beziehungsweise der App des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) angezeigt. Finanziert wird dieses ergänzende Angebot auf der Linie 6 durch das Notprogramm Salzbachtalbrücke

Auskunft gibt

Persönliche Auskünfte zum Fahrplan erhalten Fahrgäste in der Mobilitätszentrale von ESWE Verkehr in der Marktstraße 10 sowie in den beiden Mobilitätsinfos am Hauptbahnhof (Bussteig A) und am Luisenplatz (Bussteig B). Telefonische Auskünfte dazu gibt es bei ESWE Verkehr unter (0611) 45022450 von Montag bis Samstag, zwischen 7 und 19 Uhr, oder am RMV-Servicetelefon täglich und rund um die Uhr unter (069) 24248024.

Symbolfoto oben ©2021 ESWE Verkehr

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von ESWE Verkehr finden Sie unter www.eswe-verkehr.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!