Die Metalcoreband Eskimo Callboy ist in ganz Europa für Konzerte unterwegs und ihre Tour ist nichts für die zarten Ohren. Sie bietet eine Mischung aus Metal und Post-Hardcore mit Electronic Music.

Wer sich am vergangenen Sonntag in den Schlachthof in Wiesbaden begab, der besuchte keine Stripshow, auch keinen Fastnachtsauftakt. Diese Musikrichtung ist nicht wahrlich nicht jedermanns Geschmack. Trotzdem war der Schlachthof Wiesbaden nahezu ausverkauft.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bilder: Carsten Simon

In schwarz gekleidete Fans der Metalcore Bands freuten sich auf vier Stunden exzessive Musik. So wurde der Sonntagabend von The Browning eröffnet, die im Geringsten etwas mit Schusswaffen zu tun haben. Der Stil der Band aus Kansas City klingt zwar genauso scharf und laut, ist jedoch eine Kombination aus extremem Metal mit starken elektronischen Eigenschaften. Die Songs erst kürzlich veröffentlichten Album Geist wurde von den Fans begeistert gefeiert.

„Das ist mal eine megageiler Support für Eskimo Callboy.“ – Stimmen von Fans

Eigentlich war er im 5. Jahrhundert der Hunnenkönig, aber dem sieht der Frontmann der Band Attila, Chris „Fronz“ Fronzak keineswegs ähnlich, und das, obwohl sie beide eine Mütze trugen. Ende 2017 veröffentlichten Attila mit Three 6 ein neues Lied. Inzwischen produzierten sie ihr achtes Album in Eigenregie. Die Metalcore Band aus Atlanta heizte den Fans mächtig ein. Immer wieder kontrovers diskutiert, erreichten es Attila mit ihren Texten wieder, dass sich manche Menschen beleidigt fühlen, andere feierten sie frenetisch.

„Nach der Tour ist vor der Tour, wir kommen wieder und feiern mit Eskimo Callboy.“ –Stimmen der Fans

Was…? Wo kommen die sechs Jungs her? Aus Castrop-Rauxel, tief im tiefsten NRW? Und bringen in Vorprogramm ihrer Tour zwei super harte Metalcore Bands als Support mit? Damit haben es Eskimo Callboy erreicht, nun als Headliner die Tour quer durch Europa zu bestehen. Von Oktober bis November sind sie unterwegs und die Crowd im Schlachthof kochte. Gleich zu Beginn befeuerten die Jungs um Sebastian „Sushi“ und Kevin die Fans mit goldenem Regen und starten in ein Feuerwerk aus verschiedenen Alben. Mit dabei waren Songs wie We Are the Mess, Best Day, Crystals und ganz zum Schluss MC Thunder, bei dem alle an den riesigen Cadillac aus dem passenden Video denken mussten.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!