Die Container stehen, Schilder mit der Aufschrift „Testcenter“ weisen die Richtung. Ab Montag werden Menschen- resp. Autoschlangen den Weg zum Corona-Drive-In weisen.

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und Wiesbadens Fahrschulen werden sich einen anderen Parkplatz suchen müssen, um die notwendigen Manöver mit Zweiradfahrern immer wieder und immer wieder durchzuprobieren.  Das Wiesbadener COVID-Koordinierungscenter (Testcenter) der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) zieht um wird ab Montag, 2. November, auf dem Parkplatz gegenüber vom Kallebad in der Wörther-See-Straße 14, zu finden sein. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde dort Möglichkeit geschaffen, sowohl einen Drive-In als auch eine Testungen ohne Auto zu ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr, dass eine Lösung gefunden wurde, die die Testsituation in Zukunft verbessert.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Vorteil des neuen Standortes ist insbesondere das Platzangebot. Situationen wie derzeit vor der Asklepios-Paulinen-Klinik, die zu wenig Abstand und Rückstau auf Straßen geführt haben, werden an dem neuen Standort vermieden. Die flexible Containerlösung mit Wasser-, Strom- und Internetanschluss wird durch die Landeshauptstadt Wiesbaden bereitgestellt und finanziert.

„Mit der notwendigen Infrastruktur wurden alle von der KV Hessen geforderten Voraussetzungen geschaffen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister D

Gleichwohl Merken Mende und Franz an, dass sie der der Meinung seien, dass die avisierten Öffnungszeiten des neuen Testcenters – montags bis samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr – nicht ausreichend sein werden – und fordern bereits vor Inbetriebnahme der Teststation eine Ausweitung derselben.

Dank der Kombination aus Drive-In und der Möglichkeit, auch Bürger ohne Auto testen zu können, müssten sich die Warteschlangen reduzieren lassen.“Frank Dastych und Dr. Eckhard Starke, Vorstandsvorsitzende der KV

Gesteuert und Geleitet wird das Testcenter weiterhin die Mitarbeitenden der KV Hessen, die auch die Gesamtorganisation und Abstriche übernehmen. Die Vorstandsvorsitzenden der KV Hessen, Frank Dastych und Dr. Eckhard Starke, zeigen sich ebenfalls zufrieden. Wichtig sei es jetzt auch im Hinblick auf die kommende kalte Jahreszeit, dass die Möglichkeit bestünde, einen Test machen zu können während die Getestete Person im Auto sitzt. Das wird insbesondere für Personen mit Symptomen eine Erleichterung sein, so Dastych und Dr. Starke.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schierstein lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung finden Sie unter www.kvhessen.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!