Sieben-Tage-Inzidenz: Die Seitwärtsbewegung bei den Corona-Zahlen ist gestoppt. In den letzten Tagen ist die Inzidenz deutlich zurückgegangen.

Die Corona-Welle sei gebrochen. Das sei aber noch kein Grund zur Entwarnung, so Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach heute in Berlin. Er erwarte im Herbst wieder einen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz und sagt, dass die neue Impfkampagne zeitnah starten könne. Uneinig sind sich Experten über den Zeitpunkt und darüber, wer sich zum vierten Mal impfen lassen solle – oder ob die Zeit reicht, um auf den neuen angepassten Impfstoff zu warten, der auch gegen die Omikron Variante schützen soll.

Impfempfehlung für Menschen über 70

Für die Ständige Impfkomission (Stiko), ist das keine Frage. Sie rät: Wer über 70 Jahre alt ist oder zur Risikogruppe gehört, sollte sich unmittelbar ein viertes Mal gegen Corona impfen lassen. Wer jünger ist, der kann noch warten. Klartext: Die zweite Auffrischung sollten Menschen ab 70 Jahren, Patienten mit unterdrücktem Immunsystem, Pflegeheimbewohner sowie das Personal medizinischer Einrichtungen erhalten. Nach Auskunft des Herstellers Biontech werde der angepasste Impfstoff frühestens im Oktober verfügbar sein – und das auch nur, wenn Auslieferung der neuen Vakzine genehmigt wurde.

Corona-Lage in Wiesbaden

Das RKI hat am Freitag, 12. August, die Sieben-Tage-Inzidenz mit 420,3 ausgewiesen. Wiesbaden weist diesen am Nachmittag mit 329,1 aus (Verspätung). Die Stadt zählt 108921 positiv getestete Wiesbadener, inklusive Zweifach- und Dreifachinfektionen. 107641 davon gelten als genesen454 Personen sind in Wiesbaden seit Beginn der Pandemie an den Folgen gestorben. Demnach sind aktuell 826 Personen in Wiesbaden sicher mit Corona infiziert. Der inzwischen vernachlässigte R-Wert liegt bei 0,86. Die Zahl der Infizierten und die Zahl R sind in den vergangenen sieben Tagen gestiegen.

Impfquotenmonitoring

Die Hospitalisierungsinzidenz wird vom Land Hessen auf Basis der Daten des RKI am 12. August 2022 mit 4,84 ausgewiesen. 122 Intensivbetten sind aktuell belegt, 117 davon mit gesicherter Corona-Infektion, neun Verdachtsfälle. Dem gegenüber steht eine Impfquote in Hessen von 75,2 Prozent von Hessen, die vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft sind. Laut dem, RKI Impfquotenmonitoring sind 60,4Prozent geboostert. Im Vergleich zur Vorwoche sind das kaum nennenswerte Veränderungen.

Resümee

Seit vergangenem Freitag sind in Wiesbaden 4 Todesfälle neu hinzugekommen. Durch den Verlauf des Inzidenzwerts bestätigt sich Lauterbachs Aussage:  Die Corona-Welle ist gebrochen. Auch wenn der R-Wert aktuell über demselben-Tages-vergeich liegt, wird er gemäß den aktuellen Werten in den nächsten Tagen auch fallen.

Sieben-Tage-Inzidenz:  523,3 – k.A. – k.A. –467,0 – 440,0 – 450,1 – 420,2 – 329,1

Hohe Dunkelziffer

Das RKI weist für den Bund und so auch für Wiesbaden darauf hin, dass die Zahlen ein unvollständiges Bild der Infektionszahlen abgeben. Seit Längerem gehen Experten von einer deutlich höheren Zahl aus. Die Dunkelziffer sei groß, denn nur positive PCR-Tests werden in der Statistik aufgenommen. Viele lassen sich gar nicht mehr testen oder gehen auf gar nicht mehr zum Arzt. Die aktuelle Situation ist so nicht valide. Daraus ergibt sich die Frage, welche Teststrategie für den Herbst angebracht ist.

Fallzahlen COVID-19 am 12. August 2022, 00:00 Uhr

7-Tage Aktuell Aktuell Kumulativ Kumulativ 7-Tage
Kreis/Stadt Inzidenz* Fälle Todesfälle Fälle Todesfälle Fälle
LK Bergstraße 415,5 189 0 104.759 485 1.126
LK Darmstadt-Dieburg 429,3 224 0 104.305 461 1.278
LK Fulda 491,4 191 0 107.287 402 1.096
LK Gießen 411,2 151 2 107.062 423 1.117
LK Groß-Gerau 341,5 173 1 98.589 378 942
LK Hersfeld-Rotenburg 378,2 90 0 42.332 227 455
LK Hochtaunuskreis 430,7 180 0 82.612 277 1.022
LK Kassel 947,7 506 0 75.084 319 2.246
LK Lahn-Dill-Kreis 492,9 255 0 98.500 338 1.249
LK Limburg-Weilburg 398,7 123 0 66.736 358 687
LK Main-Kinzig-Kreis 370,9 298 0 163.493 946 1.564
LK Main-Taunus-Kreis 366,1 171 0 87.579 317 876
LK Marburg-Biedenkopf 433,1 175 0 95.919 384 1.065
LK Odenwaldkreis 711,1 72 0 37.945 236 688
LK Offenbach 446,8 241 1 136.040 794 1.593
LK Rheingau-Taunus-Kreis 473,2 135 0 69.668 241 887
LK Schwalm-Eder-Kreis 342,5 150 0 61.141 291 616
LK Vogelsbergkreis 468,2 146 0 41.228 126 494
LK Waldeck-Frankenberg 339,9 130 0 56.101 189 532
LK Werra-Meißner-Kreis 308,9 66 2 36.371 221 309
LK Wetteraukreis 339,0 175 1 109.666 697 1.052
SK Darmstadt 397,0 96 0 56.892 223 632
SK Frankfurt am Main 367,1 392 1 287.276 1.388 2.805
SK Kassel 615,3 282 0 65.302 292 1.237
SK Offenbach 421,0 100 0 52.043 292 551
SK Wiesbaden 420,3 173 -1 108.275 453 1.171
Gesamt 433,6 4.884 7 2.352.205 10.758 27.290
<< letzte Woche nächste Woche>>

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 31228314 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Foto oben: ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Stadt mit allen Corona-Nachrichten finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!