Onlinedienste in all ihren Facetten sind angekommen. Webinare, Chats und andere Komponenten gehören zu den IHK-Qualifizierungen. Auch andere Dienste werden bei der IHK Wiesbadn online abgebildet.

Ob digitale Exportpapiere, virtuelle Lernangebote für Azubis, Webinare oder eine Reihe neuer Online-Formulare: Die IHK Wiesbaden baut ihre digitalen Angebote weiter aus. So wird unter www.ihk-wiesbaden.de/online-services die IHK-Mitgliedschaft jetzt mit wenigen Mausklicks bescheinigt, ebenso können Kontaktdaten direkt geändert werden. Neu ist auch die Möglichkeit, sich IHK-Infos und -Einladungen nach den eigenen Themenwünschen zusammenzustellen – von der Ausbildung bis zur Stadtentwicklung. Gleichzeitig hat die Corona-Krise den schon bestehenden Online-Angeboten einen Schub gegeben: So hat sich der Anteil der digitalen Exportpapiere zwischen Februar und Juni verdoppelt – inzwischen werden rund 80 Prozent dieser monatlich rund 1500 Dokumente online bei der IHK Wiesbaden eingereicht und anschließend direkt am Arbeitsplatz ausgedruckt.

„Die Corona-Pandemie zeigt uns gerade sehr deutlich, wie wichtig digitale Vernetzung ist. Unsere interne Digitalisierung und unsere Online-Angebote für Azubis, Gründer und Unternehmer haben dadurch deutlich an Fahrt gewonnen.“ – Sabine Meder, IHK-Hauptgeschäftsführerin

Zur digitalen Vernetzung  gehören neben Online-Formularen, Webinaren und digitalen Sprechstunden zu unterschiedlichen Themenfeldern auch gezielte Angebote, um kleine und mittelständische Betriebe bei der Digitalisierung zu unterstützen. Gemeinsam mit dem BIEG Hessen – Beratungs- und Informationszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr ist die IHK Ansprechpartnerin rund um Internet und E-Commerce – vom Website-Check über das Webinar zur Suchmaschinenoptimierung bis hin zum Leitfaden für Online-Marketing.

„Besonders bei vielen Mittelständlern ist bei der Digitalisierung noch Luft nach oben – wir wollen unseren Betrieben hier alle Möglichkeiten bieten, um sich fit für die Zukunft zu machen.“ – Sabine Meder, IHK-Hauptgeschäftsführerin

Auch in der Ausbildung haben sich die digitalen Angebote der IHK bewährt: So können die rund 1000 Ausbildungsbetriebe ihre Ausbildungsverträge online managen, die knapp 800 ehrenamtlichen Prüfer haben die Möglichkeit, ihre Abrechnung digital einzureichen. Neben Webinaren für Ausbilder bietet die IHK auch digitale Lernmöglichkeiten für Azubis an. (Foto: Digital zur IHK ©2020 Bild von Luisella Planeta Leoni auf Pixabay)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der IHK-Wiesbaden finden Sie unter www.ihk-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!