Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */

Deutschlands Wirtschaftselite trifft Weltmeister in Wiesbaden

Deutschland sowieso und dazu ein großer Teil von Europa blicken am Samstagabend nach Wiesbaden. Das Who is Who der deutschen Wirtschaft und das Who is Who des deutschen Spitzensports weihen mit der Housewarming Ball des Sports-Gala das neue RheinMain CongressCenter der Landeshauptstadt ein.

Volker Watschounek 6 Jahren vor 0

Der 48. Ball des Sports der Stiftung Deutsche Sporthilfe im neuen RheinMain CongressCenter wird wieder ein rauschendes Fest werden und die Gästeliste ist lang.

Dass im RheinMain CongressCenter (RMCC) für den „Ball des Sports“ zusätzlich 38 Sattelzüge Material verbaut wurden, können die rund 1.500 Gäste der Deutschen Sporthilfe am 3. Februar 2018 in Wiesbaden nur erahnen. Wenn die rund 100 Medaillengewinner von Olympischen und Paralympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften, mehr als 300 Vorstände und Geschäftsführer, 120 Kuratoren der Deutschen Sporthilfe und viele weitere namhafte Gäste den Roten Teppich betreten, sind alle 350 installierten Scheinwerfer bestens ausgerichtet für die wichtigste Charity-Veranstaltung des deutschen Sports.

Die Gastgeber Dr. Michael Ilgner, Franziska van Almsick und Werner E. Klatten. ©2017 Volker Watschounek

Empfang der Gäste beim Ball des Sports 2017 in der Bilfinger Arena ©2017 Volker Watschounek

Blick auf die Gästeliste

Unter den Gästen werden unter anderem Vertreter der fünf Nationalen Förderer der Deutschen Sporthilfe, wie die beiden stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank, Markus Schenck und Christian Sewing, mit weiteren Vorständen und Vorgänger Jürgen Fitschen, Daimler-Vertriebsvorstand Britta Seeger, Thorsten Langheim, Generalbevollmächtigter der Deutschen Telekom, Thomas Kipp, Mitglied des Bereichsvorstands der Deutschen Post sowie Lufthansa Personalvorstand Bettina Volkens, der Geschäftsführer der DFL, Christian Seifert, die CEOs von Fraport, HeidelbergCement und Schaeffler, Stefan Schulte, Bernd Scheifele und Klaus Rosenfeld, die Chefs von E.ON, Fresenius und Lanxess, Johannes Teyssen, Stephan Sturm und Matthias Zachert, die Vorstandsvorsitzenden von DZ Bank und UBS Europe Group, Wolfgang Kirsch und Thomas Rodermann, der künftige BASF-Chef Martin Brudermüller, der ehemalige Bahn-Chef Rüdiger Grube, die Sprecher von KPMG und PwC, Klaus Becker und Norbert Winkeljohann, Götz Werner von dm, Hermann Bühlbecker, Heiner Kamps, Erich Sixt sowie Aufsichtsrats-Chefs, General Manager und Intendanten von ARD, ZDF, Pro7, Sat1 Media, Sporttotal, Discovery Networks oder Universal Music vertreten sein.

Programm der Benefiz-Veranstaltung

Im Sportprogramm der erfolgreichsten europäischen Benefizveranstaltung im Sport steht in diesem Jahr eine eigens verlegte 150 Meter lange Laufbahn im Mittelpunkt des Geschehens. Auf einem Mittelsteg diagonal durch den Veranstaltungssaal wird jedoch nicht nur Laufen präsentiert. In zwei mit 30 Kubikmeter Sand befüllten Sprunggruben mit Wettkampfmaßen sowie einem Kugelstoßkäfig wird die Vielfalt der Leichtathletik für die Gäste hautnah erlebbar als Einstimmung auf die Leichtathletik-EM im August in Berlin.

Hautnah dabei

Über seinen Facebook-Kanal versorgt Wiesbaden lebt! Sportfans am 3. Februar bereits ab dem frühen Nachmittag mit Informationen aus dem Dunst der Ball-Arena und dem Treiben in der Stadt, etwa dem ersten EnergyRun oder der Ball des Sports Sektnacht. Hautnah und direkt am Geschehen dran sind Sie auch mit dem Facebook-Kanal der Deutschen Sporthilfe.

Impressionen vom Ball des Sports 2017

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.